25 August 2011

100% Stress

Kennt ihr alle: Stress.
bisschen Stress, viel Stress & 100% Stress.
Puh! Seit 2 Tagen nun schon geht Juli in den Kindergarten.
Und ein Elternteil muss mit zur Eingewöhnung. 2 Wochen lang.
Ich hätt ja nicht gedacht, wie stressig das sein kann!
Morgens der Weg dahin, geht noch grad so.
Kaum im Kindergarten angekommen, will sie andauernt ins Bad, Hände waschen.
Heute hat sie ihre Hände ca 200 mal gewaschen!
Das Frühstück verlief dann ruhig, der Spaziergang war dann wieder stressig, weil sie nur auf dem Arm oder ins Tuch wollte, aber sie mit den anderen Kindern laufen sollte...
Mittagessen (Reis mit Brocolli und Rahmsoße & Nachtisch Rote Grütze) war dann wieder super duper.
Aber der Heimweg, igitt! Sie blieb andauernt stehen, setzte sich hin, ... und ins Tuch wollte sie auch nicht.
Für einen Weg, der normalerweise 15 Minuten dauert, brauchten wir 1 Std!!!
Es war schrecklich!
Zuhause herrschte dann das totale Chaos! Noch mehr Stress!
Dann schliefen Juli und ich erstmal 2 Std und kaum erholt, ging danach der Stress weiter.
Bis jetzt. Ich genoss gerade 10 Minuten der Ruhe, in denen ich diesen Post schrieb und jetzt weint sie wieder nur...
Lieber Gott, lass bald alle Zähne da sein und die Trotzphase verschwinden! Danke.
Aber Kopf hoch, Augen zu und durch und trotzdem lächeln :)

Kommentare:

  1. Die starke Tati! Das wird schon :-*! Ihr schafft das, ich denk an euch! Ist natürlich grad viel auf einmal... für dich und für Juli. Du hast ne große Murmel vor dir und begleitest sie, bist also viel auf Achse, Juli sammelt viele neue Eindrücke, muss sich in den Kindergarten reinfinden und sieht viele neue kleine Kindergesichter und zahnt dabei auch noch! Morgen ist Freitag, ich hoffe das ich ein Lichtblick, dann kommt das Wochenende und dann wird alles gut <3

    AntwortenLöschen
  2. oooh Hannah, das gibt mir gerade noch mehr Kraft!
    DANKE! <3
    Ich bin total froh, dass der 1. Tag Mittwoch war und samstag wochenende ist!! :P
    Und Montag und Donnerstag geht der Papa mit ihr :)
    Der hat stärkere Nerven! Hiihii*
    Aber ich denke mal, dass sie spätestens Dienstag nich mehr so anstrengend ist, was Kindergarten angeht.
    Gestern hat sie dort ja nicht mal gegessen und heute hat sie richtig reingehauen :D
    Wird schon werden :)

    AntwortenLöschen
  3. Wie lange soll Juli in den Kindergarten gehen? Über Mittag oder bis Nachmittags (also nach dem Mittagsschlaf oder sowas) ^.^

    Sie ist noch ziemlich klein, das wird schon :-)

    AntwortenLöschen
  4. 4 Std. von 8 uhr bis 12 uhr. (nach dem Mittagessen gehts nachhause)

    AntwortenLöschen
  5. sie muss sich sicher nur dran gewöhnen!
    du bist stark und schaffst das :)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu, zwei Wochen Eingewöhnungszeit mit Eltern find ich auch ganz schön lang, Lotti hätte sich wahrscheinlich nur dran gewöhnt, daß Mama und Papa auch mit in den Kindergarten gehen :o)). Die Unterschiede zwischen Waldorf- und "normalem" Kindergarten sind wirklich groß.

    Diese neuen Lebensabschnitte stellen anfangs alles auf den Kopf, Lotti geht seit Montag in die Schule und nichts ist wie vorher.... also Kopf hoch und weitermachen *frechgrins*

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. das wird schon... :) Ich drück Dir die Daumen das es nicht all zu lange dauert mit dieser Trotzphase. Wir machen ja auch gerade die Eingewöhnung in den Kindergarten... ich kann also gerade sooo verstehen wie es Dir geht bzw. wie es gerade für Dich ist.
    Fühl Dich gedrückt! Das wird wieder. :)

    AntwortenLöschen
  8. Boah, kenn ich ... stecke gerade voll drin -.-

    Und hab das Gefühl, es hört nie auf =)

    AntwortenLöschen
  9. hihi :) Kommt mir bekannt vor... so ist das eben ;)
    Aber darum isses ja auch die Eingewöhnungsphase. Das wird alles besser! :)

    AntwortenLöschen
  10. Ohje das hört sich wirklich stressig an. Aber ein bisschen beneide ich dich auch,wir haben im Moment auch so Probleme mit der Eingewöhnung,Lara ist die jüngste und am ersten Tag sollten die Eltern mit,dann am 2. sollte sie 45min allein,danach 2 Stunden und seitdem soll sie schon die vollen 4 Stunden kommen,das war alles etwas zu schnell und nun haben wir nur Theater :-(

    AntwortenLöschen
  11. Ach klar wird das :), wenn sie eingewöhnt ist und merkt das sie mit den anderen kleinen gut klarkommt, dann wirds i-wann so sein, das ihr sie morgens wegbringt und sie dann abzischt xD (das hab ich jetzt letztens wieder beim Neffe meines Freundes gesehen (der ist 2 3/4 Jahre)) bringt man ihn morgens hin, wird er während des Hausschühchenanziehens schon belagert und ganz viele Knirpse wollen mit ihm spielen und freuen sihc auf ihn, dann zischt er ab, ALSO NEN ABSCHIEDSKNUDDLER UND KUSS KANN MAN GLEICH VERGESSEN :)) so schnell ist das Kind weg und beim Abholen, muss man eeewig warten und folgendes Bild spielt sich ab: "Max, der Christian und die Hannah sind da!" Max: "OOOH NEIN :(, WILL NICH!"

    HIHI :D zu süß! Es wird irgendwann riiiichtig schwer sie nach Hause zu bekommen!

    AntwortenLöschen