23 Oktober 2011

waldmädchen

Ich hab meinem Waldmädchen ein sehr gewöhnungsbedürftiges (vom aussehen her) Waldmädchen genäht.
Gewöhnungsbedürftig weil: Sie hat Brüste, sie hat goldene Augen, eine Halbglatze, und sieht ein bisschen aus wie Gargamel von den Schlümpfen, der grad das Dorf mit den Fliegenpilz häusern stürmt ^^
Aber Juli findet das Mädchen klasse und das ist die Hauptsache! :D

Kommentare:

  1. xD genial, is doch putzig, übung macht den meister :)! ich hab auch mal sowas fabriziert, es sah aus wie ne mischung aus hamster und teddy und die fratze war furchtbar. ein filzversuch mit dem ziel eine schildkröte herzustellen ging auch gründlich schief es war ein gepunktetes, plattes etwas mit minibeinen.
    #knutschis :* :)

    AntwortenLöschen
  2. uiii die sieht ja süß aus!!!!

    LG

    Sabrina von www.fliegende-kühe.de

    AntwortenLöschen
  3. na nicht alles muss perfekt sein. und so hat die puppe wenigstens charakter und schaut nicht aus wie jede andere puppe und die hauptsache ist das juli sie toll findet :) süüüüüüß ist die pupppppiii

    AntwortenLöschen
  4. haha.
    die rockt!
    wir haben auch sowas hier. bei uns ist es allerdings ein krummer jeans hase mit x augen :)

    jungs halt :)
    aber jannik liebt ihn auch :)

    AntwortenLöschen
  5. für die kiddis zählt doch nur das mama es mit viel liebe gemacht hat
    deswegen fand josie auch das monster gut das ich für sie genäht habe!
    ich finde das püppchen nicht so schlecht!

    es gibt auch nähbücher für die waldorfpuppen!
    die finde ich ja sehr schön!
    doch da brauche ich noch etwas mehr übung bevor ich mich an sowas setze

    AntwortenLöschen
  6. Gagamel hat aber keine Brüste *lach

    Aber süüüß ist sie! :)

    AntwortenLöschen
  7. ich find se auch cool ;-) die hat was und ist mit liebe gemacht... was will man mehr... und einzigartig ist sie auf jeden fall ;-)

    AntwortenLöschen