07 Januar 2012

wie Martha zu uns fand ...


Wir schrieben den 3.1.2012 als alles begann.
Um 22 Uhr bekam ich leichte Wehen, die alle 15 Minuten kamen. Da sie so schön regelmässig waren und einfach nur stärker werden mussten, ging ich mit einem Himbeerblättertee baden.
Um 23 Uhr etwa, stieg ich aus der Wanne und die Wehen wurden etwas stärker.
Um 24 uhr kam Tobi von der Arbeit. Ich sagte ihm, dass ich regelmässig wehe und das Gefühl habe, es geht die Nacht los. Da ich aber total müde war und Kräfte sammeln wollte, ging ich ins Bett.
Ich lag im Bett und drehte mich von einer Seite auf die andere. Irgendwie war ich so unruhig mal wieder, dass ich nicht in den Schlaf fand.
Ich sprach mit Martha und sagte zu ihr:'' lass doch einfach die Blase springen, dann wissen wir es geht los und ich habe diese Unruhe nicht mehr.''
Ob ihr es mir nun glaubt oder nicht, meine Tochter und ich scheinen eine ziemlich gute Basis zueinander zu haben, denn nur 5 minuten später machte es 'flatsch' und das Bett war nass.
Ich fühlte mir 'dort unten' hin und konnte es nicht fassen.
Mit einem Sprung aus dem Bett raus, ab ins Bad.
Es lief und lief ... und ich rief (reimt sich): Tooooobiiii.
Er kam und sah mich breit beinig im Bad stehen. Ich:'' meine Blase ist geplatzt.''
Sofort schnappte er sein Handy und rief aufgeregt die Hebamme an.
Wir sollen stärkere Wehen abwarten und uns dann wieder melden.
Um ca 2 Uhr, waren die Wehen stark und alle 5 minuten. Also fuhren wir zum Geburtshaus.
Zu dem Zeitpunkt, ahnte ich noch nicht, was alles auf mich zukommt und dass es letzendlich 19 Std dauert.
Dort angekommen, machte Caro alles fertig. Kerzen an, Tee gekocht, Bett gemacht usw...
Das CTG zeigte tolle Werte, mein Muttermund war auf 1cm (wie schon seit 2 Wochen) und die Wehen immernoch alle 5 minuten.
Tja... 2 Std später, waren die Wehen dann plötzlich wieder auf alle 15 minuten.
Caro beschloss, dass wir uns alle einfach noch was schlafen legen und abwarten.
Tobi und ich machten es uns also im Geburtsraum auf dem Bett gemütlich und Caro im Behandlungsraum auf dem Bett.
Um ca 6 Uhr wurde ich von Wehen wach. Caro tastete erneut nach dem Muttermund, der immernoch auf 1 cm war und Martha war immernoch nicht im Becken.
Das nächste Kapitel lautete: a walk in the park, a step in the dark.
Im dunkeln, sollten wir durch den nahegelegen Park stampfen. Ja, stampfen! Damit Martha ins Becken rutscht.
Ich also wie eine wild gewordene Horde Elefanten am stampfen und Tobi das oben genannte Lied am singen, während er dabei vergnügt seinen Kaffee schlürfte ... 2 std lang.
Im GH wieder angekommen, war alles unverändert. Wehen alle 5 Minuten, nicht besonders stark und Muttermund auf 1cm...
Ich bekam nun Globulis, Ingwertee, Bauchmassagen... usw.
Stunden lang tat sich mal wieder nichts.
Wir saßen, wir schliefen, wir quatschten, wir stampften... und das viele Stunden!
Da! Endlich! Die Wehen wurden stärker. Richtig stark! ... wow, mega stark!
Ich stützte mich an allem ab, was grad da war und veratmete eine Wehe nach der nächsten.
Sie kamen nun alle 4 Minuten und zwar sehr heftig!
Aber nach wieder stunden langem wehen und warten, stampfen und Becken kreisen, U und A Lauten, war Martha immernoch nicht im Becken und der Muttermund weiterhin auf 1cm.
Die Hebamme schlug Akupunktur vor.
Ich hasse Akupunktur! Noch bevor die Nadeln saßen, fing ich aus heiterem Himmel an zu weinen.
Meine Nerven lagen blank... Diese warterei, dieses viele tun für Wehen aber nichts erreichen machte mich echt traurig. SO hatte ich mir das alles nicht vorgestellt!
Nun gut, ich musste es versuchen. Also rein mit Nadeln.
Kopf, Bein, Fuß, Hand und kleiner Zeh.
Tobi weinte mit mir. Er sagte, mich so leiden zu sehen, sind die schlimmsten Schmerzen, die er je erlitt.
Nach weiterem warten, wurden die Wehen NOCH stärker!... sonst aber tat sich nichts.
Unter wirklich starken Wehen (aber einer sehr tapferen, leise veratmeten Tati), fuhren wir mit dem Auto der Hebamme zu einer Shiatsu Tante.
Sie sollte mich massieren und mir wieder Kraft geben.
Bei ihr angekommen, bekam ich also die wirklich teure (zum Glück musste ich nich zahlen) Shiatsu Std.
Ich wurde massiert, es wurden gewisse Punkte am Körper gedrückt und ich sollte mich zu Martha in den Bauch 'beamen' und ihr mit jeder Wehe, Luft in den Bauch drücken und sie bildlich in Gedanken ins Becken schieben.
Leute ich sag euch, genial diese Technik! Meine Wehen waren wirklich enorm stark, aber diese Technik half mir so seeeehr, die Wehen mit nur einem Pusten zu veratmen.
Ich machte mich also rund, pumpte Luft in den Bauch und drückte Martha in Gedanken nach unten ins Becken.
Nach ca 2 std war der Muttermund auf 3cm, die Wehen enorm, aber Martha immer noch nicht im Becken.
Mein Gott, war ich fertig mit der Welt. Jetzt erstmal in die Wanne, da dort die Wehen villeicht erträglicher sind?!!!
Kaum in der Wanne (ca 20 Minuten) wollte ich auch schon wieder raus.
Ich wollte eine Wassergeburt, aber irgendwie fühlte ich mich nicht richtig dort.
Caro massierte nun auf dem Bett meinen Muttermund um diesen damit 'künstlich' zu öffnen.
Das klappte! Er war nun äusserst schnell auf 7cm.
Das und die Wehen, die nun im Minuten Tackt kamen, waren aber auch das einzige, was vorran ging. Martha sah es immer noch nicht ein ins Becken zu rutschen und zu uns zu wollen.
Die Hebamme sagte nun, ich muss ihr helfen. Ich soll vorsichtig pressen. So immer mal wieder ganz leicht schieben. Nicht doll.
Aaaaaalter Finne, tat das weh!!!!!!
Aber, es öffnete den Muttermund weiter... immerhin.
Nun war er offen. Komplett. 10cm. Und Martha mit ihrem Kopf, irgendwo weit oben im Bauch.
Ich lag mit Tobi auf dem Bett, in seinem Arm und weinte und weinte.
Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen, kotzschlecht und ich sah Sterne.
Kurz vorm kollabieren, bekam ich Zucker von Caro und sie sagte, dass wir von einem Geburtsstillstand sprechen und nun in die Klinik fahren. Dort bekomme ich eine PDA.
JA! OK! Ich konnte nicht mehr. Ich will eine PDA! Los, fahren wir!
Tobi:'' Tati, du wirst das so bereuen. Du bist gegen PDA's, du bist gegen dieses Krankenhaus. Wir bleiben hier. Du schaffst das!''
Ich war sauer! Sehr sauer! Und ich war fertig mit der Welt.
Da will mir mein Verlobter doch glatt vorschreiben, wie ich MEINE Entbindung zu machen habe?
Immer wieder sprach er, dass ich das schaffe. Er glaubt an mich.
Und ich weinte und weinte, veratmete die Wehen...
Nach 5 Minuten machte es klick. Ich gab mir innerlich eine Ohrfeige nach der andern.
Los, Tati, du schaffst das! Du willst diese GH Geburt. Und du reist dich jetzt verdammt nochmal zusammen!
Nein Caro, wir bleiben hier! Ich schaffe das! Und wenn ich bei dieser Geburt drauf gehe!
Also krallte ich mich in Tobi's Arm, und schob bei jeder Wehe. Ich nahm alle meine Kraft zusammen und redete (wenn auch mit etwas böser Stimme) mit Martha.
Martha, hör mir zu! Wir schaffen das! DU schaffst das!
Du drückst dich jetzt fleißig nach unten, hast du verstanden?
Gib mir die Schmerzen meines Lebens, aber komm da verdammt nochmal raus jetzt!
OH MEIN GOTT, da kam die nächste Wehe und ich fasse es nicht, Martha drückt!
Ich rief ganz stolz:''Jaaaa Martha, drück! feste! Du schaffst das mein Mädchen!''
Mein Arsch, entschuldigung... Hintern, brannte! Es drückte und ziepte...
Viele male... ca 15 Minuten später war Martha so tief, dass die Hebamme sagte, ich solle mich nun so aufs Bett hocken, als wenn ich im Wald Pipi mache.
Gesagt, getan. Ich hockte. Und ich presste.
Die nächste Flaute... Martha alias riesen Kopf, drohte stecken zu bleiben.
Nein! Martha, bitte, nach allem, was wir nun durch haben und endlich geschafft haben, ist es doch jetzt nur noch ein Spaziergang. Tu uns das nich an!
Also drückte ich was das Zeug hält. Ein paar mal... Endlich, war der Kopf so gut wie draußen.
Nun sollte ich nicht mehr pressen, aus Angst zu reißen, sondern 'uff, uff, uff' machen, als würde ich viele Kerzen ausblasen, beschrieb die Hebamme es.
Ich uffte... ich uffte schnell! Das waren Schmerzen, die ich bisher nicht kannte und ich dachte ich würde sie niemals überleben.
''Tobi, ich hab grad wirklich ne Kerze ausgeblasen.'' ( von den vielen die da rum standen ) ... und alle lachten.
Ich sagte es aber unter Tränen, fand es dennoch lustig... :D
Langsam schob sich Martha also selbst nach draußen, ohne meine Hilfe.
Da war er. Der Kopf. Komplett draußen.
Tobi weinte richtig doll und sagte mir ca 5 mal schnell hintereinander, dass er Marthas Kopf sieht.
Mit der nächsten Wehe presste ich den übrigen Menschenkörper aus mir raus und patsch(!!!!!). Sie war da. Martha war geboren.
Ich war mit den Kräften am Ende, hatte Muskelkater in den Beinen vom stampfen und hocken...
Aber als wäre nichts gewesen, lachte ich, umarmte Tobi mit all dem Schweis und Blut und hob mein Kind vom Bett auf. Fest drückte ich dieses kleine Wesen an mich.
Ich prahlte damit, keine Schmerzen zu haben, also anscheinend nich gerissen zu sein, legte mich hin und hatte diesen Menschen, samt dauerlächeln an mir.
Tobi war immer noch am weinen und sagte mir nochmals, dass er mich heiraten will und ich die beste und stärkste Frau auf diesem Planeten bin. (dies bekomm ich nun seitdem alle 10 Minuten zu hören).
Endlich hatten wir es geschafft. Das Glück war perfekt. Wir sind komplett :)

Kommentare:

  1. Ich freue mich sehr für euch! Du bist echt stark. Viele hätten schon aufgegeben! Jetzt freue ich mich noch mehr auf die Geburt von meinem Wurm :)

    Der Bericht ist so schön geschrieben, hätte fast losgeheult.

    Wünsche deiner kleinen Familie ganz viele tolle Jahre!

    Laura :)

    AntwortenLöschen
  2. Du bist echt eine Kämpferin.. ich glaube an Deiner Stelle hätte ich geschrien, dass sie den kleinen Mensch aus mir rausschneiden sollen, damit ich alles hinter mir habe.
    Du kannst Dich mit deinem Verlobten wirklich glücklich schätzen wenn Du bedenkst, dass einige Männer dabei in Ohnmacht fallen.
    Ich wünsche Deiner Familie alles Glück der Welt!
    Gab es von Juli auch einen Geburtsbericht? Wenn ja verlinkst Du ihn mir bitte?

    AntwortenLöschen
  3. Alter sChwede"! DA kullern die tränen nochmal.

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, da stimmt ich Laura zu; hab richtig mitgelitten und hätte auch fast losgeheult! :)
    So ein starke Mami; mit jetzt noch so einem süßen Würmchen an ihrer Seite. Und was ein super Papi, der so viel Mut zu spricht! Wo war Juli denn in der Zeit?
    Ich freu mich für euch, dass euer zweiter Schatz endlich da ist. :)
    Auch ich wünsche euch viele schöne Jahre zusammen!
    Bine ♥
    ________
    http://bineunkreativ.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn!!! Ich bin so stolz auf dich! Und natürlich auch auf Tobi und Martha! Tolles Team! Wunderbarer Bericht! Tobi hat absolut recht! Du bist die Beste!!! Und ja ich habe mitgeweint als ich es gelesen habe!!!
    Fühlt euch gedrückt!!!

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gott, die letzten Zeilen rühren mich ja fast zu Tränen!
    Du hast echt was durchgemacht und bist total stark gewesen, wahnsinn.
    Ich wünsche Dir nun, dass Dein Muskelkater schnell verschwindet und weiterhin eine ganz, ganz, ganz schöne Zeit! :')))

    AntwortenLöschen
  7. Uff Mäuschen,
    da habt ihr ja ganz schön viel tun müssen, damit die kleinste Waldfee den Weg in unsere Welt finden konnte!
    <3 <3 <3 <3
    Ich bin einfach froh, dass es euch nun gut geht und eure wundertolle Familie komplett ist! Ich drück dich, Honey!
    Kunterbunte Grüßle,
    die summende Sumse

    http://krawallsumse.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. jetzt hab ich Pipi in den Augen :) du Tapfere! <3

    AntwortenLöschen
  9. herrje, jetzt heul ich auch ein bisschen!!! nochmal herzlichen glückwunsch und alles gute für euch!! (ich hoffe, mein baby "flutscht" im juni leichter raus, wah, angst!)

    AntwortenLöschen
  10. krass tatii, aber ich kann es mir richtig vorstellen mit den schmerzen und so!

    toll wie tobi dich bestärkt hat!

    nochmal herzlichen glückwunsch zur kleinen süßen martha

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt habe ich Tränen in den Augen! Du bist grossartig! Glückwunsch!!!

    AntwortenLöschen
  12. wow...ja- dieser bericht hat für mich gänsehautfeeling pur....und ich finde auch- daß du eine tolle und starke frau bist- und ich freue mich mehr von euch zu lesen- finde es so spannend was du zu schreiben hast.
    liebste grüße
    sabine

    AntwortenLöschen
  13. herzlich willkommen kleine Martha!
    deine Mama war unglaublich stark und hat dich wunderbar zur Welt gebracht und uns sehr berührend davon geschrieben, ein riesengroßes Danke schön !
    Sanne-sechsfachMama, geburtserfahren, aber leider ohne Geburts-oder Hausgeburt
    alles Gute wünsch ich euch und genießt diese unvergleichliche erste Zeit

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde es so toll, wie dein Verlobter dich da unterstützt! Und wie du es trotz der vielen Schmerzen und dem vielen Warten so durchgezogen hast, wie du es immer wolltest!
    Toller Bericht! Und nun freu ich mich auf immer wieder neue Geschichtchen von der kleinen Martha ;)

    AntwortenLöschen
  15. starke mama, starker papa ... :')

    danke dass du uns so teilhaben lässt an allem :>
    lg

    AntwortenLöschen
  16. wundervoll Tati, wirklich (: Ich wünsche dir alles erdenklich gute mit deiner kleinen, wunderbaren Familie!
    Ich liebe deinen Blog weil er mich fasziniert und irgendwie total in einen Bann zieht, in EUREN Bann zieht. obwohl ich euch nicht mal kenne find ich euch alle einfach nur super.

    Ich hoffe du bloggst noch ewig weiter!

    Allerliebst <3

    AntwortenLöschen
  17. Wow! Das liest sich so leicht, aber man spürt richtig deine/eure Kraft. So schön! Herzlichen Glückwunsch für euch vier :)

    AntwortenLöschen
  18. Wow echt schön geschrieben :D Die Geburt ist zwar anstrengend, deine 19 Stunden ach du scheiße ...bei mir warens nur 3 ich frag mich echt wie du das ausgehalten hast ....aber wenn mans d geschafft hat fühlt man sich überwältigt und so stark als könnte man Bäume ausreißen...
    Alles alles Gute euch 4 =)

    AntwortenLöschen
  19. Ja mei, hier laufen mir schon die Tränen..
    So schön beschreibst du das! Der Tobi hat da natürlich recht und du bist die tapferste beste Frau. Sowas hätt ich glaub ich nie überlebt :D..
    Herzlichen Glückwunsch aus Finnland!!

    AntwortenLöschen
  20. *tränchenlauf*...
    was für eine geburt!
    ich habe mich beim lesen gefühlt, als würde ich eine meiner zwei eigenen geburten noch ein mal erleben...wahnsinn!
    ich freue mich für eure kleine familie und heisse martha von ganzem herzen willkommen!
    mit klopfenden herzen,
    *kimi*

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschön zusammen gefasst.Ich wünsche euch viel Glück und Freude mit eurer kleinen Martha.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Meinen Respekt hast du sowieso, dass du das mit deiner Familie so toll meisterst! Und jetzt noch doppel und dreifach mehr, weil du diese harte Geburt überstanden hast! Ich bin so froh, dass Mutter und Kind wohl auf sind!
    Ich wünsche dir und deiner Familie viele schöne Stunden mit der kleinen Martha! Möge sie gesund aufwachsen! :)

    Lieben Gruß von der immer mitlesenden und mitfiebernden Sarah!

    AntwortenLöschen
  23. Wow, starke Frau, tapfere Frau, tapferer Mann und nervenstarke Hebamme!
    Alles Gute für euch!

    AntwortenLöschen
  24. Wow da hast du ganz schön was geleistet, das hätten nicht viele so gemacht wie Du. Da kannst Du echt stolz sein auf Dich.

    Wünsche Euch 4 allles Gute.

    GLG Julia

    AntwortenLöschen
  25. Oh man... das ist wirklich emotional!!! Ich hock hier, mit Pipi in den Augen! Super Bericht. Und wirklich toll, dass du es ohne PDA geschafft hast. Bei der Geburt meiner großen musste ich ne PDA kriegen, gegen meinen Willen. Bei meiner 2. hab ich es auch ohne gepackt. :) Du kannst wirklich stolz auf dich sein. Ich kenn echt genug, die sich von Anfang an ne PDA setzen lassen. Schlimmer noch, sind geplante KS. Werd ich nie verstehen, sowas. ;)

    Ich wünsch euch alles Gute.
    LG Danniii

    AntwortenLöschen
  26. Ohje, was für 'ne Geburt...
    Und das hast du toll hinbekommen! :)

    Ich geh mir nu ein Taschentuch besorgen und freue mich, dass alles doch noch so gut geklappt hat!
    Meinen Glückwunsch nochmal!

    AntwortenLöschen
  27. Ich wünsche Dir und deiner kleinen Familie noch alles Gute zur Geburt eurer Martha!!!!
    Ich habe das alles noch vor mir.. die Schwangerschaft und dann die Geburt.. (bin erst in der 11.SSW), meine Hebamme meinte, dass in der Regel die 2. so gesehen rausfallen (wo ich mir echt Sorgen mache, beim 1. hat es nur ganze 1 1/2 Std. gedauert).
    Naja, wie heißt es so schön.. Ausnahmen bestimmen die Regel ;) ..ich hoffe ihr habt euch von den Geburtstrapazen schon wieder einigermaßen erholt!! Hast du wirklich toll gemacht!! :D Und genießt die erste Zeit.. du weißt ja.. sie ist sooo schnell vorbei!!!

    AntwortenLöschen
  28. Ach, das hast du toll beschrieben. Es ist so erstaunlich, was für Kräfte bei einer Geburt freigesetzt werden können. Ich möchte ein ganz dickes Lob an deinen Verlobten aussprechen, dass er so sehr an dich geglaubt hat. Ihr habt Martha sozusagen gemeinsam auf die Welt gebracht. Und das aus eigener Kraft. Das ist eben das schöne am Geburtshaus. Ihr könnt richtig stolz auf euch sein! Glückwunsch.

    AntwortenLöschen
  29. Wow! ein toller Geburtsbericht... und auch ich musste aufpassen nicht loszuheulen - sitze ich doch grad auf der Arbeit und eine Menge Kunden könnten mich sehen!
    Das hast du wirklich ganz schön toll gemacht und ich kann gut nachvollziehen, das du nach der PDA "gegiert" hast - so ähnlich ging es mir auch - aber dann hab ich ohne geschafft. Und das ist so ein gutes Gefühl, nicht wahr?

    Ich wünsche dir noch mal alles Gute und hoffe du hast keine großen Beschwerden und ein entspanntes Wochenbett ;-)

    LG Cari

    AntwortenLöschen
  30. DANKE :)
    Juli war bei ihrem 18 Jährigen Onkel :)
    Von ihrer Geburt gibts hier keinen Bericht, da ich den Blog zu der Zeit noch nich hatte

    AntwortenLöschen
  31. wunderbar beschrieben, scheinbar wahnsinnig anstrengende aber unglaubliche geburt. habe fast geweint, weil ich die schilderungen so ausdrucksstark fand. und dein tobi scheint hervorragend zu sein. ich freue mich für euch. toll habt ihr das gemacht! :)))))

    AntwortenLöschen
  32. Sehr schön geschrieben.. :)
    Freue mich schon auf die ersten richtigen Bilder..
    Kannst stolz auf dich sien Tatii <3 und jetzt wieder husch husch ins bettchen klein Martha will bestimmt mit Mami Kuscheln und Juli auch :)

    AntwortenLöschen
  33. ich schließe mich den anderen an...tapfere Tati und auch so schön geschrieben! Man merkt richtig wie anstrengend es gewesen sein muss und wie sehr eine Geburt doch zusammen schweisen kann=) Ich freue mich für euch und bin gespannt auf die folgenden Bilder.

    AntwortenLöschen
  34. Was für eine Geburt.
    Ich bewundere dich dafür das du nicht aufgegeben hast und nochmal alle Kräfte mobilisiert hast um Martha auf die Welt zuhelfen.

    Ich wünsche euch noch eine ruhige, entspannte Zeit zusammen

    AntwortenLöschen
  35. WOW!
    Welch ein Erlebnis!
    Ich finde es fantastisch, dass du das hier mit uns teilst.
    GLG
    Dani

    AntwortenLöschen
  36. ...es ist schon ein Wunder, was die Natur mit Mami und Kind da macht...

    glg Alexandra

    AntwortenLöschen
  37. Gott, jetzt heule ich!!! Wahnsinn, toll habt IHR das gemacht!!!

    AntwortenLöschen
  38. Wahnsinn - du bist wirklich,WIRKLICH,eine verdammt starke Frau!
    Ich glaube,ich kann gut nachvollziehen,was du durchgemacht hast,auch wenn meine Entbindung letztendlich anders verlief.Ich lag insgesamt 27 h in sehr schmerzhaften Wehen,bekam nach 26 h eine PDA und letztendlich VOllnarkose und Notkaiserschnitt.
    Ich muss sagen - ich bin stolz auf dich,dass du das so geschafft hast!!!
    Nun seid ihr komplett - ich wünsche dir und deiner kleinen Familie nur das Beste!

    AntwortenLöschen
  39. Wow!!! Du kannst echt stolz auf dich sein!!!!! Bin gespannt wie es bei uns im Sommer wird! Wünsche euch eine tolle Zeit!!!

    AntwortenLöschen
  40. Wirklich schön, ich wünsch euch alles Gute!!!!
    LG, Denise

    AntwortenLöschen
  41. Oh Gott, wie wunderschön.
    Ich hab Tränen in den Augen!
    Alles Gute für euch (:

    AntwortenLöschen
  42. Echt schön geschrieben,man kann sich das ganze so richtig gut vorstellen alles,hast du /ihr super gemacht,respekt...freu mich jetzt auf meine geburt im august irgendwie umso mehr :)

    Lg

    AntwortenLöschen
  43. Herzlichen Glückwunsch. Ihr seid toll !

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Tati,

    ich habe Deinen Blog erst vor ein paar Tagen entdeckt und kenne Dich eigentlich noch garnicht sooo wirklich.

    Aber Dein Bericht hat mich ehrlich zu Tränen gerührt... Ihr seid eine ganz wunderbare Familie!!!

    Ganz liebe Grüße von Larissa

    AntwortenLöschen
  45. Dein Geburtsbericht hat in mir eine Gefühlsserie von Mitgefühl, Spannung, Schmerzen, Tränen und Freude hinterlassen ! Oh je, wie schrecklich. Und doch wieder schön.

    Sei mit Recht ganz ganz stolz auf dich !!!

    Herzliche Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  46. Was hab ich jetzt für eine Gänsehaut!!!
    Das ist ja unglaublich und ich finde es noch unglaublicher,daß du uns daran teilhaben läßt!!!
    Ich war so im Text gefangen,als wäre ich neben dir gestanden,Wahnsinn!
    Du hast einen tollen Mann,echt,nicht jeder würde die Nerven behalten und das durchstehen!
    Ich finde deinen Mut unfassbar du wirkst so zerbrechlich,scheinst aber eine wahnsinnig starke Frau zu sein!
    Meinen absolut und vollsten RESPEKT an euch beide!
    Ich freue mich auf die nächsten Posts,denn langweilig wird es bei euch garantiert nicht!
    Herzliche Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  47. Ohh Gänsehaut, Tatii! Auch hier nochmal alles, alles Liebe euch 4en! Ich dachte auch immer, ich sterbe gleich und schaffe es nicht. Jetzt fühle ich es gerade wieder, dabei dachte ich, es weit genug weggeschoben zu haben ;) Ein schöner Geburtsbericht,sei stolz auf dich :*

    AntwortenLöschen
  48. Ach herrje, das ist so schön geschrieben. Da muss man ja gleich mitheulen! :)
    Du bist wirklich tapfer!
    Und dein bald-Mann ist toll! Wie schön, dass er dir die PDA-Entscheidung abgenommen hat!
    Genießt die ersten gemeinsamen Tage :)

    AntwortenLöschen
  49. heulen und grinsen gleichzeitig das ist gerade meine situation... ;-)

    AntwortenLöschen
  50. ...uff...Tati
    Ich hab mit Dir,mit Euch gelitten,hab Pipi in den Augen. Ich kann das so gut nach empfinden...

    Meine erste Entbindung hat 17 1/2 Std. gedauert...
    Da sagte man mir glatt während der Wehen(weiss nich mehr ob das meine Ma oder die Hebamme war...)
    "So "leicht" und so schÖn wie se rein kommen,kommen se meistens nichT raus." ... Ich hätt se boxen können... ...is aber was dran...*grins*
    Meine 2.Entbindung war ein Kaiserschnitt...
    Da hätte ich ansich auch lieber spontan entbunden... bin aber froh das es dann doch
    "so gekommen ist"...

    Wahnsinn das Du diesen Mut hattest auf Tobi zu hören... Hut ab an Euch 2 beiden und Eure Liebe (Wenn aus Liebe LEBEN wird).

    Ruht Euch aus und kommt ganz langsam wieder in den Alltag.

    liebe ♥ens Grüße von Sarah

    AntwortenLöschen
  51. Oh, auch herzlichen Glückwunsch von mir! Da hast Du ja was durchgestanden!
    Und endlich ist sie da!
    Ich freu mich schon auf viele tolle Babybilder!
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  52. Ich muss weinen!!! Ist das schön!!!! Wie toll, ihr das zusammen gemeistert habt!!! Alle male!
    Wow!!!
    Nochmals meine allerallerherzlichsten Glückwünsche!!!!
    Alles Liebe!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  53. Oh mein Gott, da hast du ja was hinter dir! Meinen allerherzlichsten Glückwunsch! Ich freue mich für euch!

    Liebste Grüße
    L.

    AntwortenLöschen
  54. bin stolz auf dich...super :D ich hab bei der entbindung meiner kleinen maus aufgegeben und mir die pda nach 3 tagen strapatzen geben lassen.... bereue das aber total....da sie die pda falsch gespritzt haben und ich 2 wochen nicht laufen konnte... :(

    AntwortenLöschen
  55. wow was ein BEricht! hammer!

    alles gute zur kleinen martha!

    AntwortenLöschen
  56. der neue Text unter deinem Profilbild ist so wundervoll (: <3

    AntwortenLöschen
  57. Danke für deinen Bericht und das "dabei" sein dürfen. Das habt ihr alle drei ganz toll gemacht und du natürlich ganz besonders ...

    AntwortenLöschen
  58. ich gratuliere Euch von ganzen Herzen zu euern kleinen Wunder...ja und diese brauchen manchmal einen langen Weg;)
    Du bist echt mutig und tapfer gewesen und ich wünsche Euch jetzt eine Zeit des genießens!

    Herzlich Marion

    AntwortenLöschen
  59. *pipi inne augen*
    so toll geschrieben und danke für´s bericht erstatten ;o) ...ich glaub,die kraft hät ich nicht gehabt...sei ganz stolz auf dich und die maus und auf tobi,dass er dich so toll unterstützt hat!

    grüüüüße

    AntwortenLöschen
  60. das hat mich so berührt grade.. danke, dass du diese intimen gedanken und momente mit uns lesern teilst. du kannst so stolz auf dich, auf euch sein! genieß dein glück :)

    AntwortenLöschen
  61. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!! :)
    woah, das klingt wirklich so ergreifend!!!
    unglaublich.....
    darf ich fragen, warum du dich fürs geburtshaus entschieden hast?
    ich wünsche euch von herzen alles, alles liebe!!!!!
    ebenfalls-tati ;)

    AntwortenLöschen
  62. ...mir stehen die tränen in den augen! wie gut ich dich verstehen kann ;-)

    ich wünsche euch von herzen eine wunderschöne kennenlernzeit zusammen.

    alles liebe für euch 3, herzliche grüße, sarah

    AntwortenLöschen
  63. ein toller und sehr emotionaler bericht ....habt ihr toll hinbekommen eure kleine maus :)

    AntwortenLöschen
  64. also ganz kurz... unter tränen sage ich dir:
    auch ich bin soooooo stolz auf dich!!!! auf euch!!! ich freue mich so sehr für euch!!!!!

    glg fühl dich gedrückt :-*

    AntwortenLöschen
  65. Wow, sei einfach stolz auf dich, dass du das so super gemeistert hast. Ein schöner Geburtsbericht....habt noch eine schöne Zeit :-)

    AntwortenLöschen
  66. ui das hört sich nicht nach einem Spaziergang an, aber dass hast du ja super hinbekommen :-)

    AntwortenLöschen
  67. WAS FÜR EINE GESCHICHTE!!! Herzlichen Glückwunsch.. Genießt die ersten Tage! Liebe Grüße aus Bielefeld!

    AntwortenLöschen
  68. Ich habe nicht mal die Hälfte geschafft ohne zu heulen!!
    Grandios Tati,wie Du das gemeistert hast und vielen Dank für den tollen Bericht!Ich hatte das gefühl,live dabei zu sein!!;)
    Du hast wirklich einen tollen Mann,der dir wirklich eine grosse Stütze war!
    Alles Gute für Euch,ihr seid eine tolle Familie!

    AntwortenLöschen
  69. Ich hab schon bei der Hälfte des Berichts geheuelt!Das hast Du wirklich gut gemeistert Tati!Wahnsinn!Danke,für diesen tollen Bericht!Ich hatte richtig das Gefühl dabei zu sein!
    Du hast wirklich einen tollen Mann,der dir sicher eine grosse Stütze war!
    Alles Gute für Euch,ihr seid echt eine tolle Familie!

    AntwortenLöschen
  70. Wahnsinn! Ich hab grad mit veratmet!

    Das hast du spitze gemacht!

    Viele liebe Grüße
    Janka :)

    AntwortenLöschen
  71. ach mensch das rührt einen doch echt zu tränen :,) ! so schön schreibst du. ich wünsche euch allen alles erdenklich gute. genieß die ersten tage mit deiner kleinen maus :)

    AntwortenLöschen
  72. oh wow! ich hab das gerade mit sehr viel begeisterung gelesen. richtig toll, du scheinst wirklich eine löwenmama zu sein. :)
    viel viel glück dir und deiner kleinen familie!

    AntwortenLöschen
  73. ich heul auch! sooo schön! von herzem gratulier ich dir zu deinem kleinen glück!

    AntwortenLöschen
  74. **Herzlichen Glückwunsch!** So toll geschrieben! Vielen Dank für das Teilen dieser Erfahrung! Sie hat mir ehrlich Mut gemacht! (bin in ca 10 Wochen dran...)

    AntwortenLöschen
  75. *Oh man, oh man* Bin gerade am heulen. So toll!!! Ich bewundere dich!!!! Ich wünsche dir und deiner Familie eine wunderschöne Zeit! Und eine bomben Hochzeit!
    Ganz liebe Grüße Dany

    AntwortenLöschen
  76. Boahhhh. Wahnsinn. Respekt dafür dass Du solange durchgehalten hast. Ich hatte so eine kurze und recht einfache Geburt...aber ich weiß nicht ob ich so stark sein könnte! Alles Gute für Euch vier!!!

    AntwortenLöschen
  77. oH MAN DA KANN ICH NR DEN HUT ZIEHEN!

    Toller Bericht! ich hab richtig mitgefiebert!
    Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  78. Wunderschön :) Ich wünsche euch einfach nur das Beste :) und eine wundervolle Zeit mit der kleinen Martha :)

    Liebst,
    Marie ♥

    AntwortenLöschen
  79. Respekt......das hast du so toll gemacht und so toll geschrieben....
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt der kleinen Martha (ein so so toller Name...)
    ich wünsche euch einen tollen Start..♥

    herzlichst andrea

    AntwortenLöschen
  80. Oh mann, diese Geschichte ist so bewegend, dass einem gleich die Tränen in den Augen stehen. Ich verfolge deinen Blog noch nicht lange aber die erste Geschichte haut einen ja gleich um.Ist es dein erstes Kind? Ich wünsche euch für das kommende Jahr viel Glück und Gesundheit und werde ab und zu mal vorbeischauen.

    LG

    Nini

    AntwortenLöschen
  81. Oh gott Tati ich bewundere dich sooooooo sehr!
    Du kannst so unglaublich Stolz auf dich sein und auf das kleine süße Wunder!

    Ihr seit echt die Traumfamilie schlechthin :)

    AntwortenLöschen
  82. Du arme Maus... Ich fühle echt mit dir... also, was wir Frauen so alles durchmachen müssen, tztz... Aber andererseits: Diese Erfahrungen sind nur uns vorbehalten- auch ihre wunderschöne Kehrseite...
    Bora

    AntwortenLöschen
  83. So schön! Vielen Dank fürs teilen!
    Herzlich willkommen auf der Welt kleine Erdenbürgerin Martha und für euch als ganze Familie nur die allerbesten Wünsche. ♥

    AntwortenLöschen
  84. Glückwunsch! Gut gemacht!
    Schön, dass Du Menschen um Dich herum hattest, die Dich kennen und Dich so gut unterstützt haben.

    AntwortenLöschen
  85. Das habt ihr gut gemacht! Ihr könnt stolz auf Euch sein und genießt die erste Zeit- sie ist so besonders und laßt euch bloß nicht stressen! Herzliche Grüße von Frau Knopf

    AntwortenLöschen
  86. Wow, Hut ab vor deiner Leistung!
    Eine wunderschöne Kennenlernzeit wünsch ich euch als Familie.
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  87. Ooh. Meine Liebe! Ich lese eben erst...
    Allerliebste Glückwünsche von mir!!
    19 Stunden... hach. Armes Ding! :/

    AntwortenLöschen
  88. du blöde kuh!!! wegen deinem text sitze ich jetzt hier uns verliere eine träne nach der anderen. wahhh total emotional :) ich bin so gerührt <3
    unglaublich schööööön. das war zwar eine anstrengende und äußerst lange geburt aber dennoch war sie schön vor allem wie du sie geschrieben hast, deine kleine geburtsgeschichte <3 jetzt muss ich mich erst mal sammeln <3 und meine freudentränen wegwischen hihi. ich wünsche euch alles erdenklich gute und nun seid ihr wirklich ein perfektes team jetzt fehlt nur noch die hochzeit wo wir dich auch noch gerne mit hin begleiten <3 küsschen <3

    AntwortenLöschen
  89. Ich war wirklich gerührt beim Lesen. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch!

    AntwortenLöschen
  90. WOW!

    Wahnsinn und das du trotzdem nicht in die Klinik gefahren bist; Respekt!
    Aber schön, dass es doch noch so gut geklappt hat.
    Das erinnert mich alles an damals als Arthur kam, vom ersten richtig krassen Zipen bis zu seinem Schreien vergingen fast 24 Stunden und ich war fertig mit der Welt (und fast nicht mehr da, aber die Geschichte kennst du ja).

    Ich bin stolz auf euch!

    Ganz liebe Grüße von ein paar Strassen weiter...

    Annabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dir auch gerne noch gratulieren. Dein Bericht liest sich so spannend, man fiebert und fühlt direkt mit. Ganz tolles Lob an deinen Zukünftigen...sowas kann auch nicht jeder Mann. Ganz toll!!!
      Dein Geburtstbericht hat mich an die Geburt meiner Kleinen erinnert. Sie wollte auch nicht ins Becken rutschen :-/ und obwohl ich eine PDA hatte, hatte ich die Schmerzen meines Lebens^^ Zur Geburt gabs nämlich nix mehr ;-) Und ich lag 1 1/2 Stunden in den Presswehen, im Gesicht hatte ich überall kleine Einblutungen vom Pressen und da ich es dennoch nicht geschafft habe, musste sie mit der Glocke geholt werden *grusel*

      Ich finde es ganz toll, wie du das gemacht hast. Man man, so eine Geburt ist aber auch ein Erlebnis :D

      Lieben Gruß,
      Isabel

      Löschen