10 Februar 2012

Pippi Schürtze . Farbe

Buntes auf der Haut, macht diese Dame möglich.
Ihr kennt sie villeicht auch von hier.

Mein Cousinchen hat sich eine Pippi Schürtze made by Tati gewünscht.
Und ich habs gemacht.
Inspiriert von hier!
Und ich hab mächtig Schiss, dass sie nicht zufrieden ist. Denn ganz wie in dem Link ist sie ja nicht geworden...
Drückt mir die Daumen!


Kommentare:

  1. Ich find die Pipi-Schürze suuuuper toll :D Ich würde sie nehmen wenn ich reinpassen würde. Die Tattoos find ich von der Idee her schön, aber irgendwie nicht so schön gestochen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh.. was daran gefällt dir nich?! Ich bin seeehr zufrieden :)

      Löschen
    2. Das ist doch die Hauptsache :) Ich mag die Erdbeere nicht so. Steht da was drin?

      Löschen
    3. Ne steht nichts drinnen.. ;).
      Dann sind die Kerne bzw Samen.. von einer Erdbeere :)

      Löschen
  2. Sieht doch super aus! =)
    GLG Dany

    AntwortenLöschen
  3. Die Tattoos find ich nun auch nicht so dolle....die sind doch nicht wirklich echt oder???
    Ich meine, sie sehen aus, wie mit Filzer aufgemalt und du stillst doch noch...
    Ist ja auch Geschmackssache. Die Schürze hingegen ist sehr niedlich!

    AntwortenLöschen
  4. Töchterlein hat gesagt "Guck mal, Pippi!" - Ich finde auch, dass sie super aussieht!

    AntwortenLöschen
  5. Die Tattooidee is ja mal geil..... wobei sie noch nicht lange Sticht oder??? Vielleicht seh ich das als Tattooer zu eng :S

    Tolle Idee auf jeden Fall
    Und die Schürze ist doch klasse geworden

    AntwortenLöschen
  6. hihii. ich hab mit ein paar solch Reaktionen gerechnet :)
    Ich mag sie. Es ist bunt, Comic, kitschig und passt zu mir. Find ich. Finden viele... ^^ Haha.
    Was das stillen angeht, ist es die gleiche Sache wie mim Haare färben in der Schwangerschaft. Da teilen sich die Meinungen.
    Ich weis nur, dass mir meine Tattoowiererin damals, bei der ich ein Praktikum gemacht habe gesagt hat, dass es nicht gefährlich ist für die Milch oder das Kind.
    Das einzige was passieren KANN ist, dass die Farbe aufgrund der Hormone nicht angenommen wird und es sich entzündet. Mehr nicht. Und das sagt Svenja, die es mir gestochen hat auch. Sie sticht sich selbst auch und stillt seit 2.5 Jahren.

    AntwortenLöschen
  7. ....die sit doch genial Pippppiiii Style;)

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  8. achso: Ja die 2 Motive haben eine Bedeutung :)
    Die Erdbeere, weil ich in beiden SS seeeeehr viel (fast nur, aufgrund der Übelkeit) Erdbeeren gefuttert habe. Manchmal 1 Kg am Tag!!!

    Der Schirm, weil am 19.1.08 der Tag andem Tobi und ich uns kennenlernten, hat es in ströhmen geregnet und wir saßen mim Regenschirm auf der Parkbank und haben uns vom Regen nicht stören lassen und weiter gequatscht und rum gealbert :)

    AntwortenLöschen
  9. Solche Tattoos sind doch die besten..wenn sie einem sehr viel bedeuten :)
    find siw genial ^^ <3

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag deine Tattoos!Sie passen einfach zu dir! Ich würd mich über die Motive allerdings nicht drüber trauen *feigbin*. Ich lass' mich auch in Kürze tätowieren, und habe fast 10 Jahre wegen des Motivs herumüberlegt...
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  11. oh die bedeutungen sind ja süß! und ich find der stil passt zu dir. die schürze ist auch top! :)

    AntwortenLöschen
  12. also ich finde das pipikleidchen herzallerliebst...
    und die motive finde ich auf jeden fall toll, passend und mit der bedeutung sowieso... die hauptsache ist, dass man selbst zufrieden ist (ich denke ich darf das sagen, denn ein ohr lassen sich ja auch nicht viele stechen *chihi*)

    knutsch you und freu mich wie wild wenn es im märz wirklich klappt!!!!

    AntwortenLöschen
  13. Toll geworden. Du brauchst keine Zweifel haben, dass sie nicht gefallen wird. Ich bin sicher, sie wird super ankommen.

    AntwortenLöschen
  14. So wie man dich hier kennenlernt, kann ich nur sagen, das Tattoo passt zu dir!
    Wobei ich es handwerklich nicht so toll finde, was allerdings Geschmackssache ist. Man sucht sich den Tätowierer ja bewusst wg. seines Stils aus.
    Ich habe im Internet viel zum Thema Tattoo und Stillen gelesen und hängen geblieben ist, man sollte es nicht machen.
    "Unseren" superdollerfahrenen Tätowierer habe ich auch gefragt und er meinte, man solle es keinesfalls machen, da die ausgeschütteten Stresshormone in die Muttermilch übergehen.
    Dies zur Info und zum Nachdenken für die anderen Mitleser hier. Natürlich entscheidet es jeder selbst!

    AntwortenLöschen
  15. Also ich bin der Meinung das Tatii ganz genau weiß was sie will..
    Und ich finde die Tattoos super für Sie..
    Und ich bin der Meinung nicht jedes Tattoo muss perfekt sein.. es ist wie wir Menschen keiner ist perfekt und ich finde sie so perfekt wie sie sind.. :)

    AntwortenLöschen
  16. Oh ich find die Tattoos zucker süß . Nun bin ich gerade bissle verwirrt. Stillst du nicht mehr ?
    Also bei jedem Piercer und Tattowier den ich kenne heißt es sie nehmen keine Still Muttis als Kunden . Mhhh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so kenne ich das auch...und halte ich auch für absolut richtig!

      Löschen
    2. Ja ich auch :) Auch wenns doof ist und man warten muss :)

      Löschen
    3. in der ss soll man nicht tätowieren, weil der kreislauf verrückt spielt und das adrenalin steigt. aufregung ist bekanntlioch nicht gut fürs kind. aber in der stillzeit macht es nichts aus, da die farbe nicht inden blutkreislauf geht und auch nicht in die milch.

      Löschen
    4. natürlich gelangt die Farbe in die Blutlaufbahn!
      Ich würde es auch nie in der Stillzeit machen, aber das muss jeder selbst entscheiden

      Löschen
    5. Klar. Man sticht nämlich Intravenööös! Mindestens vier cm tief, bleibt sonst nicht drinnen. Mein Baby ist übrigens schon komplett bunt. ;D Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen, nicht böse gemeint. ^^

      Löschen
  17. Deine Gusche ist herzallerliebst ♥

    AntwortenLöschen
  18. Du bist sooooo toll hab dich schon bei facebook aboniert :) wäre toll wenn du auch mein Leser wirst :) <3

    AntwortenLöschen