25 Mai 2012

Pfingsten

''Ei mein Vögelein schwingst die Flügelein, bringst uns Sonnenschein, ei du liebes Vögelein''

Im Waldorfkindergarten wurde heute festlich Pfingsten gefeiert.
Vor ein paar Tagen wurden die Pfingstvöglein gebastelt und in ein Nest gelegt. Bis heute.
Nach dem Frühstück, zu dem es Rosenbrot gab, welches die Kinder gestern selbst gebacken haben, bekam jedes Kind sein Vöglein und flog damit begleitet von dem oben geschriebenen Liedtext durch den morgendlichen Stuhlkreis.
Später dann wurde jedes Vöglein an ein Birkenzweig gehangen und durfte mit Nachhause fliegen. 
(zu meinem Unglück, da ich dagegen allergisch bin, wobei eher durch die Blüten... und nun alle paar Minuten niese xD)

Ich kenne Pfingsten nicht wirklich. Bei uns in der Familie, wurde es nie gefeiert oder auch nur erwähnt.
Wir hatten auch keine Pfingstferien.
Ich setze mich nun also, das erste mal so richtig (bzw ein bisschen) mit Pfingsten auseinander. 
Den Part mit dem Vögelchen basteln, habe ich bereits hinter mir. Das Ergebnis könnt ihr hier nochmal bestaunen, hat aber nicht direkt was mit Pfingsten zu tun, da es nicht weiß ist.

Was haben weiße Vögelchen mit Pfingsten zu tun?
Die Bedeutung des Festes, ist für die Kinder noch nicht sehr verständlich und soll den Kindern somit erlebnisreich beigebracht werden.
Nach dem Himmeltsfahrtereignis hatten die Jünger Christi das Gefühl der Verlassenheit. Doch als sie sich am Pfingstsonntag versammelt hatten, fühlten sie, wie der Heilige Geist sich auf sie herabsenkte. 
Ein Bild für die Realität des Geistes sind seit alters her in allen Mythologien oder Kunstwerken der bildenden Kunst weiße Vögel, Schwäne, Tauben und Störche gewesen.
Auf vielen Verkündigungsbildern findet man sie immer wieder, die weißen Vögel.
Und so ist es eine schöne Idee, den Kindern an Pfingsten ein weißes Vöglein, aus ungesponnener Schafswolle zu schenken.
 Das Vöglein, welches ich letztens gebastelt habe, ist lila, weil ich es nicht mit dem eigendlichen Hintergrund 'Pfingsten' gebastelt habe, sondern weil diese Vöglein mir gefielen, als ich sie im Kindergarten sah und uns auch welche machen wollte. Einfach so, für's Kinderzimmer.

Pfingst- Sonntag oder Montag, möchten wir nochmal eins basteln und ich mache für euch eine Anleitung, insofern ich mich von meinem Tobi, der ja morgen wiederkommt los reißen kann :D

In dem Sinne wünschen wir euch ein schönes Pfingstwochenende!

Kommentare:

  1. Wieder was gelernt. Habe mir über Pfingsten irgendwie noch nie Gedanken gemacht, aber jetzt weiß ich durch dich, was es bedeutet und den Brauch mit den Vögeln finde ich sehr schön!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Hey dein Vögleich stand heute draußen ;) War nämlich aufen Weg zu DM und hab dich im Fenster gesehen. Ganz liebe Grüße aus Bohnsdorf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stalker! xD
      Ja ich hab das Ästchen raus gestellt, weil wir auf dem Tisch platz brauchten für das riesen Willkommens- Frühstück :D

      Löschen
    2. Hihi ich stehe dazu. Immer wenn wir da lang fahren, schaue ich hoch oder suche euch auf der Straße ;) Frohe Pfingsten noch

      Löschen
  3. Wunderschön. Ich wünschte, wir hätten bei uns auch so einen Waldorfkindergarten, das ist einfach alles so schön und genau meins, was du hier immer drüber berichtest. Ich glaube, es ist schwer, Waldorf in der heutigen Welt komplett und ausschließlich zu leben, aber der Versuch des Einbindens in den Alltag, den finde ich toll und richtig wichtig :-) .

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Vögelchen ist ne tolle Idee! :) Gefällt mir total gut!

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen