08 Juni 2012

Juli und das Essen

Juli ist nicht so die große Esserin. War sie nie. Ausser in der Stillzeit.
Seit sie in den Kindergarten geht, hat es sich aber schon etwas gebessert.
Man muss ihr das Essen einfach schmackhaft machen.
Toast in Herzform, Eierkuchen mit Schokostreusel, Birnen und Äpfel mit Fähnchen, buntes Besteck und witzige Teller.


Mit solch kleinen Tricks, macht das Essen schon viel mehr Spaß und die Leckerein schmecken auch gleich viel besser.
Und da Julietta leider Gottes auch nicht gerne teilt, ist sie super froh, dass sie nun auch einen Teller hat, auf dem ihr Name steht.
Finlix hat da meiner Meinung nach die aller schönsten!
In vielen verschiedenen Designs, Muster und Farben. 

''Das ist Juli's Teller! Mit Geburtstag, wie auf Papa's Arm.''
So heißt es, wenn sie ihn ganz stolz aus der Spülmaschine in den Schrank räumt.

Kommentare:

  1. Super toll... danke, für den Tipp!
    Melina ist übrigens auch ne sehr schlechte Esserin. :/ Manchmal bringt mich das richtig zur Verzweiflung. Hab schon so viel ausprobiert, aber alles hilft immer nur einige Tage und dann ist da auch schon wieder die Luft raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kenn ich! Womit wir jetzt ganz gut fahren ist, wenn sie ihre Brote selbst schmieren darf (da enstehen dann meist so Sachen wie Marmelade mit Salz... aber sie isst es. Immerhin. So langs schmeckt :P) und wenn man sagt:'' wer als erster 5 Nudeln gegessen hat, ist Gewinner. ''
      Das sind so die 2 Sachen die schon seit ca 3 Wochen bisher immer funktionieren ;)

      Löschen
  2. Das ist wirklcih eine tolle Idee.
    Ich habe früher - als ich klein war - den Apfel auch nur gegessen, wenn mein Papa ihn mir zum Pilz geschnitzt hat. Ich denke, manche Kinder sind einfach so :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey, Lola hat exakt am selben Tag Geburtstag. Das wusste ich ja gar nicht!! Dann ist Juli auch ein Sonntagskind und sie sind absolut gleichalt.

    AntwortenLöschen
  4. oooooooooooooooh der teller *_*

    AntwortenLöschen
  5. .... wundervoll ...ein ganz besonderes Tellerchen;)

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  6. Trinkt sie denn auch keinen Haferschleim oder angedickte Soja oder Kuhmilch? Ich hatte auch einen schlechten Esser dabei, und damit konnte man ihm immer noch ein paar Kalorien "unterjubeln". Natürlich nur, wenn es nötig ist....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie isst im Kindergarten jeden 2. Tag Haferbrei mit Apfelmus. Aber mögen tut sie ihn nicht wirklich :P
      Nudeln, Pommes und Burger isst sie gut und viel :P Welch Wunder... ^^
      Und Eier isst sie auch sehr gerne.
      Ansonsten noch Kellogs, Weintrauben, Reiswaffeln (aber die haben ja nun äusserst schlecht abgeschnitten beim Ökotest) ...

      Löschen
  7. Man wird erfindungsreich als Mama *hihi*

    Meine beiden Häschen essen zum Glück beide recht gut, bei Samea muss ich da eher noch darauf achten das sie net zu viel will, wenns schmeckt (und das ist immer der Fall *hihi*) dann kann es ruhig noch mal ein Nachschlag sein ;o)

    Trotzdem liebt es das Jalonkind wenn ich die Gurke mit kleinen Keksaustechern in Sternform mache ;o) oder mir andere Kleinigkeiten ausdenke.
    Dann strahlen die Äuglein und er kann sich so arg lieb bedanken:
    "Oh Mama das schaut toll aus, das hast du gut gemacht, Daaanke!"

    Habt ein schönes sonniges Wochenende
    Liebe Grüße von
    Naemi mit Samea & Jalon

    AntwortenLöschen
  8. Man muß nur gute Ideen haben ;-)

    Hier werden leibendgern Brotgesichter gestaltet. Oder aus dem Apfel im Zick Zack 2 Hälften geschnibbelt, kann man so schön wieder zusammensetzten und sieht intressant aus wenn man eine Zacke aufgegessen hat.

    LG
    Sternenhauch

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde es total Klasse wie du das alles machst, wirklich Respekt! :)

    AntwortenLöschen