10 Juni 2012

über Stock und über Steine

 Es hat uns mal wieder in unseren geliebten Wald verschlagen. Den ganzen morgen hatte ich Kopfschmerzen, die im Wald schnell verflogen sind.
Die frische, kühle Luft dort, tut doch immer wieder gut, wenn man in der Großstadt, direkt an einer Straße wohnt und 1000 andere, weniger gut riechende Gerüche in der Nase hängen hat!
Da macht einem auch das viele niesen wegen der Pollen nichts.

 Wenn der Boden voll von Zapfen und Eicheln ist, hab ich's am liebsten.
Die schönsten werden ausgesucht und in den Beutel gesteckt, um was feines zu basteln oder um in der Kinderküche damit zu spielen.
Hin und weg und einfach nur total fasziniert von 10394 Raupen, die sich schön hintereinander einreihen, eine nach der anderen, um den Baum hoch zukriechen.
Habt ihr sowas schonmal gesehen? Die Wunder und Schönheiten der Natur rauben mir den Atem.

 Ein unberührter Gehweg voller Stöckchen, Eicheln, Blüten, Blätter und vieles mehr, wie die Tiere und der Wind ihn zurückgelassen und geschaffen haben.
Kleine begeisterte Mädchen, denken auch bei einem 3 Std Spaziergang nicht ans schlafen. Es gibt viel zu viel Schönes zu sehen, das man nicht verpassen will und darf.

Die Bienchen stärken sich an den Blüten, um dann die weitere Reise anzutreten. Entweder ins Nest oder in die weite Ferne.
''Mama, ist das Willi oder Maja?'' Kinderfragen bringen einem zum schmunzeln und lassen das Mama und Papa - Herz schneller schlagen, während kleine Käferchen sich auf einem von uns verirren.

Kommentare:

  1. schöne bildchen ... also sowas mit den raupen habe ich ja noch nie gesehen ... wie cool ;)
    ja, meine zwei hübschen lieben es auch im wald ... je mehr stöcke und steine umso lieber ...
    noch viel spaß beim genießen
    anita

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Bilderauswahl hast du da zusammengestellt. Man hört direkt die Vöglein zwitschern und das Holz knacken von kleinen Rehlein, die umher schleichen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte deine Euphorie nicht schmälern, aber das sind gefährliche Seidenspinnerraupen, die nur nur die Bäume zerstören sondern auch sehr gesundheitsgefährdend sind. Bloß weg von denen!

    AntwortenLöschen
  4. ...und ich erzähle Mist...nicht Seidenspinnerraupen, sondern Eichenprozessionsspinner! Bloss Hände weg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hab schon gehört! :O
      Wahnsinn sowas!
      Wir haben sie aber nicht angefasst oder ähnliches. Sind da eh immer vorsichtig bei sowas.
      Danke auch dir für die Info! Ist ja spannend zu erfahren.

      Löschen
    2. Puh nachdem ich das jetzt gelesen habe sind mir die Viecher echt unsymphatisch ;-). Dabei sieht das Bild echt sehr beeindruckend aus.
      Dein Post ist mal wieder hinreisend. Ich liebe Waldspaziergänge. Es gibt nichts schöneres als mit den Kids raus zu gehen und die Natur zu erleben <3.

      Liebe Grüße An

      Löschen
  5. Hier ist auch eine regelrechte Plage, von den fiesen Raupen...ich mag die nicht...brrrr!
    Die Wolkenmütze ist übrigens sehr hübsch ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich musste auch gerade die Luft anhalten bei den Eichenprozessionsspinnern...die sind wirklich sehr gefährlich.
    Ich habe sie -glücklicherweise- nur einmal gesehen und bin froh, dass es sie hier nicht sehr häufig gibt. Auch wenn es- ohne Frage- ein Naturschauspiel ist, bin ich froh, wenn man sich hier relativ angstfrei im Wald bewegen kann...;-)

    AntwortenLöschen
  7. oh, das sieht toll aus. So manchmal ist Großstadtflucht was tolles! In welchen Wald fahrt ihr da immer? Ich bin auch immer noch auf der Suche nach schönen Wäldern um Berlin herum, aber so richtig bin ich noch nicht fündig geworden. Verrätst du es mir?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meistens sind wir in der Wulheide in Köpenick.
      Manchmal auch in Brandenburg (Nahe TF).
      Demnächst wollen wir mal einen ganz neuen Wald erkunden, am Müggelsee.

      Löschen
    2. danke! Das werd ich mir auf jeden Fall merken!

      Löschen