07 November 2012

Familienleben


Mutter, Vater, Kind. Im Optimalfall 2 Kinder. Ein Junge und ein Mädchen.
So kennt man es, als Kind, wenn man mit seinen Freunden Rollenspiele im Garten spielt. So wollen und wünschen es sich viele. So ist die Norm. DIE Bilderbuchfamilie.
Papa geht arbeiten, Mama beseitigt den Spül von gestern und die Kinder gehen zum Kindergarten oder in die Schule.
Mittags kommen dann die Kinder und der Papa Nachhause und das Essen steht schon auf dem Tisch.
Sie reden alle nacheinander über ihren Tag.
Danach das übliche Familienleben. Alltag. 

Aber es geht auch anders. Bei uns. Seit neusstem. Seit einigen Wochen. 8 um genau zu sein.
Wir sind zu 3. Quasi. Mama und 2 Kinder. 
Denn es kommt ja immer anders und zweitens als man denkt. 
Nun übernehme ich eine zweite Rolle. Also noch eine weitere zu der Mamarolle. 
Eine neue Rolle. Eine Rolle der Herausforderung. Sie verlangt Mut und Kraft.
Doch ich stelle mich Ihr. Ich bin ängstlich, doch bereit.
''Ich zwinge mich zu lächeln, denn ich weiß, dass mein Ehrgeiz, mein Talent bei weitem übertrifft.'' (-Johnny Depp in Blow)
Ich habe Pläne, die ich durchziehen werde. Ich kann das alles schaffen! Als Mama und als starke Frau.
Mit meinen Kindern. Als Familie. Wir sind unsere ganz eigene Bilderbuchfamilie.



Kommentare:

  1. Liebe Tati,
    da habe ich keinen Zweifel an Dir.
    Respekt vor der Aufgabe und gute wie schlechte Tage darf man haben und auch Fehler machen. Was wir alle bei der schönen Bilderbuchfamilie nämlich vergessen, ist, dass sie aus Menschen besteht. Die sind nie so gut, wie sie sein wollen.
    Sei gedrückt.
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. <3 du packst das!!!

    ich bewundere deinen ehrgeiz

    AntwortenLöschen
  3. Hach und so eine liebenswerte bilderbuchfamilie <3 und wär ich näher dran, würd ich die starke (kleine) tati sowas von unterstützen :-* drück dich ganz arg :-*

    AntwortenLöschen
  4. Ach natürlich schaffst du es! Alleinerziehend zu sein ist nicht immer ganz einfach... ABER machbar :) (ich weiß ja wovon ich rede). Und es schaffen tausende von Frauen auch... Frauen die auch nur halb so stark sind wie du... also schaffst du es mit links .. da mach ich mir keinerlei Gedanken <3.

    Drück dich aus der Ferne
    Nike

    AntwortenLöschen
  5. Und du wirst das ganz toll machen!!!
    Ich wünsch dir alle Kraft der Welt dafür :)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. du rockst das, da bin ich mir sicher

    AntwortenLöschen
  7. Oh Tatii, du bist so eine starke Frau! Ich bewundere dich echt! Du machst das so prima mit deinen 2 Mädchen und ich wünsche dir so viel Kraft und Mut!!! Du schaffst das!

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Ihr schafft das.... :)
    Ich mein Du bist eine Frau... Frauen schaffen ALLES was sie sich vornehmen. :)
    Aber darf man fragen warum der Papa nicht mehr als Papa dazu gehört, auch wenn Ihr getrennt seid?

    Sei ganz lieb gegrüßt, Marielle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch als Papa gehört er weiterhin dazu.
      Aber er wird nicht da sein. Nicht nur nicht bei uns wohnen, sondern ganz woanders sein, wenn alles so kommt, wie es gedacht ist.
      Aber mehr möchte ich derzeit noch nicht ausplaudern.
      Das kommt alles Schritt für Schritt, denk ich. Mal sehen.
      Die letzten Posts kosteten mich schon Überwindung.
      Doch danach gings mir soviel besser! Weil euer Mut mich so enorm bestärkt und ich merke, dass ich diesen Zuspruch und tritte in den Hintern brauche, um nicht hier den ganzen Tag miese Laune zu verbreiten ...
      Also Danke! :)

      Löschen
    2. Oh, das finde ich traurig! Mein Papa ist auch nach der Trennung meiner Eltern zurück in seine "Heimat" gezogen und ich hab ihn nur noch ca. 2x im Jahr gesehen. Im nachhinein bin ich darüber sehr traurig und finde es schade: für mich + für IHN! Hoffentlich können deine Mädels ihren Papa trotzdem ganz oft sehen!!!
      LG Sylvia

      Löschen
    3. Hoffe ich auch sehr!!!!
      Aber mehr möchte ich über den Papa hier nicht schreiben.
      Der Grund und alles was zu privat ist, bleibt geheim.

      Löschen
    4. Verstehe ich natürlich und würde ich ganz genauso machen!

      Löschen
  9. Ich wünsche euch alles Gute für die Zukunft.

    AntwortenLöschen
  10. Tatii du schaffst das! Ich drück dir alle Daumen die ich habe, dass alles so wird wie du es dir wünscht!

    AntwortenLöschen
  11. Oh Nein =(
    (Ich hoffe es ist nicht so wie es sich anhört! Und falls doch, wünsche ich dir ganz viel Kraft!)

    AntwortenLöschen
  12. So etwas hat sich ja in den letzten Wochen schon angedeutet... Aber allein durch deine Zeilen hier, vermittelst du den Eindruck, dass du ein ganz ganz starker Mensch bist. Und mit dieser Zuversicht schaffst du sicher alles, was du jetzt schaffen musst. Und wenn es doch mal nicht so perfekt klappt, dann ist auch das ok, weil eben nicht alles immer nach Plan läuft! Ich wünsche dir alles Gute!

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm...was genau "darf" man jetzt denken, nachdem man das gelesen hat?
    Ich finde es toll, wie du zu deinen Kindern stehst!! Wie du dich um sie kümmerst und wie nah du ihnen bist! Wirklich bewundernswert, was längst nicht bei allen so ist :(
    Ich möchte auch Kinder und ihnen eine MUTTER sein!

    Liebste Grüße
    Etti

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin ja sonst keine Heulsuse, aber deine letzten Posts gingen mir echt unter die Haut und mir war sofort beklommen zumute. Ich wünsche dir alles erdenklich gute und bin total davon überzeugt das DU das schaffst!!

    Mehr kann ich dazu garnicht sagen. Außer vielleicht das du unheimlich toll bist!

    Fühl dich gedrückt. Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  15. Ach Mensch, das tut mir leid. In der Situation war ich auch vor 7 Jahren mit meinen 2 kleinen Mädchen und es geht immer weiter. Du hast ja deine Mädels, das wird dir Kraft geben!

    Liebste Grüße,
    Leyona

    (und ich hab mich schon gefragt warum es hier die letzte Zeit so ruhig war...aber jetzt ist das natürlich mehr als verständlich!).

    AntwortenLöschen
  16. :( Ich muss weinen, wenn ich das lese! Arme Kinder, arme Mama! Aber manchmal ist es besser so, wenn auch nicht einfach. Ich wünsche dir aus tiefstem Herzen die Kraft, ein starkes Familienoberhaupt Deiner kleinen Bilderbuchfamilie zu sein! :)

    AntwortenLöschen
  17. DU schaffst das!das weiß ich!
    Ganz viel Kraft Mut und ein Quäntchen Glück wünsche ich Dir!

    Dicken Drücker
    Tina

    AntwortenLöschen
  18. Schön, wie Du das geschrieben hast! Eine ähnliche Konstellation hatte ich auch, und ich habe es auch sehr gut geschafft. Man muss einfach nach Vorne sehen und seinen Kindern ganz ganz viel Liebe geben. Man kann auch ohne Vater, der abends von der Arbeit kommt eine glückliche Familie sein.
    Liebe Grüße, ich wünsch Dir viel Kraft für die Zukunft
    Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Meine Liebe tatii,mir ergeht gerade wie dir. Ich bin allerdings schon in meiner neuen bzw alten Heimat angekommen. Ich habe hier tolle Freunde die mich unterstützen und eine Familie,die hinter mir steht. Ich hoffe,wir schaffen das alles.ich wünsche dir und mir und allen anderen alleinerziehenden Mamas dieser Welt Glück für diese schwere Zeit!

    AntwortenLöschen
  20. Das tut mir sehr leid für euch aber ich bin fest überzeugt dass du das prima schaffen wirst <3 :)

    Wenn man fragen darf.. kommt dein Bruder denn mit euch?

    Liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  21. Schwer die richtigen Worte zu finden... ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Glück! Ihr werdet sicher einen Weg finden, der gut für euch alle ist! Und für diesen Weg schicke ich dir all meine Kraft!

    AntwortenLöschen
  22. Ich glaube Du gehst an diese neue Aufgabe genau richtig heran. Heutzutage macht man sich eben seine eigene Bilderbuchfamilie. Dein eigenes Buch schreibst Du ja quasi hier. :)

    Und ich finde es ist einfach so: dadurch, dass man stark sein muss ist man auch stark!

    Ich hoffe der Rest der Familie fängt Dich auf, um auch mal schwach sein zu dürfen!

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  23. Ich wünsch dir alle Kraft der Welt für dich und deine Mädels!! Es war bestimmt kein einfacher Schritt, aber klare Verhältnisse empfinde ich immer als bessere Wahl als geheucheltes Familienglück!

    AntwortenLöschen
  24. Meine Liebe tatii,mir ergeht gerade wie dir. Ich bin allerdings schon in meiner neuen bzw alten Heimat angekommen. Ich habe hier tolle Freunde die mich unterstützen und eine Familie,die hinter mir steht. Ich hoffe,wir schaffen das alles.ich wünsche dir und mir und allen anderen alleinerziehenden Mamas dieser Welt Glück für diese schwere Zeit!

    AntwortenLöschen
  25. Wir entspechen auch nicht der "Norm" - wir haben einen bald 9-monatigen Sohn und die Tochter meines Mannes ist 10 Jahre alt! Unter der Woche wohnt sie bei ihrer Mama und jedes 2. Wochenende (+ Ferien) ist sie bei uns!
    Auch ich ziehe den Hut vor dir und wünsche euch allen ganz viel Kraft für die kommende Zeit! Fühl dich gedrückt!
    Und was ist schon normal? ;)

    AntwortenLöschen
  26. Du packst das Tatii! Da bin ich mir sicher!
    Ich hab vollsten Respekt vor dem, was du leistest und bisher geleistet hast!

    Ich drücke euch in Gedanken alle ganz fest!

    AntwortenLöschen
  27. Ach,Tati wir haben uns nur einmal getroffen,ganz kurz im FEZ aber Du hast so einen tiefen & tollen Eindruck bei mir hinterlassen,dass ich richtig mit Dir leide und dich am liebsten ganz doll in den Arm nehmen möchte und dir sagen möchte:Du schaffst das!!Ich hoffe so sehr,dass sich deine Pläne,Träume und Wünsche erfüllen und umsetzten lassen!!
    Dicken Knutscher
    Nadja

    AntwortenLöschen
  28. Im Prinzip wurde alles schon gesagt, aber weil es dir Kraft gibt, schreibe auch ich hier noch einmal, dass ich dir all unsere Daumen Drücke für die Zukunft und dass ich mir sicher bin, dass du das schaffst mit deinen 2 Mädels! Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  29. Ich kann das irgendwie nicht glauben..Eigentlich kann ich nur sagen, dass ich von deinem Blog sehe, dass du eine Super-Tolle-Geile-Trendy-Liebevolle Power Frau bist und wenn du es nicht schaffst, wer dann?? Alles wird Gut! Allerliebste Grüße

    AntwortenLöschen
  30. Ich wünsche dir alles Gute und Zuversicht für euren Weg, wohin er gerade auch führen mag. Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Tati, ich lese noch nicht sehr lange mit aber ich muss Dir unbedingt sagen wie toll Du bist. Jedes mal wenn ich etwas von Dir lese, etwas so emotionales wie dieses hier, habe ich Tränen in den Augen. Du berührst mein Herz mit Deinen Worten. Ich kann mir nur bedingt vorstellen was ihr gerade durchmacht und wie schwer die Zeit noch werden wird, aber so wie ich Dich in den vergangenen Wochen/Monaten kennengelernt habe, von dem was Du von Dir Preis gibst, kann ich sagen, dass Du alles schaffen wirst was Du Dir vornimmst. Ich ziehe den Hut vor Dir, vor Deinem Mut und Deiner Stärke und ich drücke euch ganz herzlich aus der Ferne, unbekannterweise.
    Alles Liebe und ganz viel Glücksgefühle auf eurem neuen Weg!
    Melanie

    AntwortenLöschen
  32. Dass etwas nicht stimmt, hattest du ja schon öfters angedeutet. Mir ist auch aufgefallen, dass du weniger gepostet hast. Aber dass dies der Grund ist, damit hatte ich nie gerechnet. Denn - und ich hoffe, ich verletze dich jetzt nicht, wenn ich das schreibe - für mich ward ihr immer genau diese Bilderbuchfamilie.
    Aber du weißt, was du schon alles geschafft hast. Und du hast immer das Beste für deine Kinder im Blick. Und genau so wirst du auch diese schwierige Situation meistern. Daran habe ich keinen Zweifel. Es tut mir sehr Leid für euch, dass es so gekommen ist!

    AntwortenLöschen
  33. Tatii egal wies kommt es ist immer anders als man denkt.
    Aber ich weiß ganz genau das du das schaffst . Du bist so voller Energie, Kraft und vor allem Lebensfreude. Du und deine beiden Mädels ihr seit so ein super Team das ihr alles schafft was ihr wollt . vll manchmal mit Hindernissen aber ihr werdet ans Ziel kommen.
    Also lass dein hübsches Köpfchen nicht hängen und Blick positiv in die Zukunft .Fühl dich ganz lieb in den Arm genommen und gedrückt .

    Alles liebe Ulrike & die 2 Zwerge

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Tati,

    als ich Deine Zeilen gelesen habe, schoßen mir die Tränen ins Gesicht. Ich stand mit meinem Mann Anfang des Jahres vor der selben Situation, doch zum Glück haben wir uns nach Monaten wieder zusammen gerauft. Es tut mir so endlich leid für Dich und ich umarme Dich gedanklich ganz fest. Wir haben hier daheim drei Bücher zum Thema Trennung der Eltern. Wenn Du magst, kann ich Dir diese zu kommen lassen. Ich wünsche Dir von Herzen soviel Kraft.

    Liebe Grüße , Sandra

    AntwortenLöschen
  35. Irgendwie geht es doch immer weiter... Ich hoffe ihr findet irgendwann den weg wieder zueinander!!!! Deine Kinder und du werdet es gemeinsam schaffen!!! Leider ist das Leben nicht so wie im Bilderbuch. Aber das macht einen doch nur stark.

    AntwortenLöschen
  36. Och Tatti, ich drück dich einfach mal... du bist so eine tolle Mama, das schaffst du mit links :)

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Tati,
    auch ich habe meine eigene Bilderbuchfamilie - schon bzw. erst seit 4 Monaten.
    Daher kann ich dich gut verstehen, was in dir vorgeht.
    Die Ängste aber auch der Wunsch nun etwas zu ändern - so wie man es sich wünscht.
    Das erfordert jede Menge Kraft - oftmals habe ich gedacht, ich habe diese nicht.
    Aber man entwickelt Kräfte für sein Kind bzw. für sich selber, die man nicht für möglich gehalten hat.
    Auch heute kämpfe ich noch aber es tut nicht mehr so weh und ist auch nicht mehr so anstrengend.
    Ich nehme wieder am Leben teil - langsam - aber dafür mit einem neuen Blickwinkel.
    Und an meiner Seite mein Kind - welches mir jeden Tag aufs Neue zeigt, wofür sich dieser Kampf lohnt.
    Ich drück dich - wenn ich darf - als Unbekannte.

    Lg Saruschka

    AntwortenLöschen
  38. Ich drück dich virtuell!
    GLG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  39. Zu allererst wünsche auch ich dir genügend Kraft für den Alltag und auch mich macht es traurig, dass man - war es nicht erst gestern? - von Hochzeitsplänen hörte und nun von so viel Einsamkeit erfährt. Das Leben geht weiter und du wirst einen guten Weg dafür finden! Aber das "Papa geht arbeiten, Mama beseitigt den Spül von gestern"-Bilderbuch-Modell war hoffentlich als Witz gemeint, denn davon sind wir doch hoffentlich schon lange ganz weit entfernt ...

    AntwortenLöschen
  40. Ich habe mir sowas in den letzten Wochen schon gedacht, allerdings ist dies sehr privat u d da fragt man nicht nach. Ich wünsche dir auch ganz viel Kraft......lg steffi

    AntwortenLöschen
  41. Man kann ja den Kommentaren hier entnehmen, dass das sehr unerwartet kommt - aus unserer Perspektive, über deinen schönen Blog (und in meinem Fall mehrere hundert Kilometer Entfernung und ohne dich jemals getroffen zu haben), sieht man einfach nur, wie glücklich ihr als Familie seid.
    Aber wie alle anderen bin ich mir auch sicher, dass du liebevolle und großartige Mama das sicher wuppen wirst - trotz aller Widrigkeiten. Ich wünsch dir alles, alles Liebe, und gerade jetzt am Anfang die Zuversicht, dass alles gut wird für euch, und die Kraft, darauf hin zu arbeiten!!!
    Drück dir die Daumen, liebe Tatii!

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Tati, du bist eine starke und mutige Frau, du verbreitest so viel gute Laune, bist klug und wiesst was du willst. Ich bin mir ganz sicher das du diese Rolle gut meistern wirst und es mit bravor schaffst. Auch wenn das ein oder andere Tief über euch zieht, du wirst es schaffen mit deinen zwei mädels. Vllt. Zieht es dich mal zurück in dein geliebtes NRW, dann fängst du dort von vorn an und die Sonne wird strahlen.
    Auch wenn wir Blogleswr von dir nicht bei dir sein können, aber ich spreche einfach mal für alle, gedanklich sind wir bei dir und geben dir kraft.
    Juli hat auch gerade ein Alter wo es manchmal schwierig wird, auch sie muss erst lernen mit der jetzigen situation umzugehen, aber ihr schafft das.

    Seit lieb gedrückt

    Handarbeitsguste

    AntwortenLöschen
  43. Man wächst mit seinen Aufgaben. Ehrlich. (Ich weiß, wovon ich spreche)

    Glücklicherweise wird es - im Gegensatz zur Bilderbuchfamilienzeit früher - der Frau heute relativ einfach gemacht, auch "Ernährerin" der (männerlosen) Familie zu sein. Kita-Plätze, Networking, passt. Selbst wenn man keine Verwandtschaft in der Nähe hat, die "mal eben" einspringen kann.

    Du bist so toll und so taff, Du kriegst das hin!

    Aufmunternde Grüße
    Mel

    PS: Das Schlimmste war für mich die "Verabschiedung" vom Gedanken an die Bilderbuchfamilie. Kein zweites Kind, keine "heile" Familie.

    AntwortenLöschen
  44. Du schaffst das .. da bin ich mir sicher .

    Bei meiner großen haben wir uns schon in der SS getrennt. Ich hab das alles gut gepackt und du schaffst das auch . Erstmal an die neue Situation gewöhnen und dann wird das schon

    Ich wünsch euch wirklich alles alles nur erdenklich gute für eure zukunft <3

    AntwortenLöschen
  45. Sowas ist immer traurig und schwer. Aber natürlich werdet ihr das schaffen, da bin ich mir sicher. Und fühl dich nicht verpflichtet hier regelmäßig von dir hören zu lassen, wenn dir nicht danach ist. Dann müssen wir halt mal ne Weile ohne Tati auskommen;-)

    AntwortenLöschen
  46. Ich habe deinen Blog sehr ausführlich gelesen, du bist eine so starke Frau und super Mami, du schaffst das ganz sicher!!

    AntwortenLöschen
  47. Du schaffst das ganz bestimmt, Tati! Alles, was du dir erhoffst, soll so klappen - das wünsche ich dir! Und klar ist es nicht immer einfach als alleinerziehende, aber wie gesagt - ich habe es in den mehr als zwei Jahren nicht einmal bereut, es so entschieden zu haben. Ich drück dich fest und wenn du Hilfe brauchst, das Angebot steht!

    AntwortenLöschen
  48. Ich wünsche dir viel viel Kraft und Mut. Ihr schafft das schon und macht das Alles bestimmt gut mit den Mädels, du und der Papa.
    Was ich immer so lesen konnte, sind die Kinder für euch beide der Mittelpunkt und ich glaube das wird auch so bleiben, so wie ich euch kenne.
    Denke aber auch an dich, die Mädels brauchen dich als lustige, mutige und starke Mama, deswegen kümmere dich bitte auch um dich.

    Freue mich bald wieder von euch zu lesen. Alles, alles Gute für euch.

    *drück, drück, bussi*

    Viele liebe Grüße

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  49. Manchmal muss das einfach so sein...ganz wichtig: Lass Dir von nichts und niemandem reinreden. Kein "aber denk doch an die Kinder" usw. - Wenn sowas kommt - lass es an dir abprallen.

    Ihr packt Euer neues Leben sicher ganz super! Bilderbuch ist eben Bilderbuch und nicht das reale Leben...

    Liebste Grüße,
    Jane (1mal geschieden, AE mit 2 Kinderchen - und nun wieder verheiratet und nochmal 2 Kinderchen bekommen - so kanns auch kommen ;-) )

    PS:

    AntwortenLöschen
  50. Hey, Du schaffst das!!!!
    Alles, alles erdenklich Liebe für Euch <3 <3 <3
    Herz Dich, Bella

    AntwortenLöschen
  51. Bei dir habe ich keine Zweifel, dass du das schaffst. Du wirkst so stark und bist eine tolle Mutter. Ich erwarte in 2 Wochen unser erstes Kind und ich schaue täglich in deinen Blog. Unzählige Male habe ich mir deine Posts vom ersten bis zum aktuellesten Eintrag immer und immer wieder durchgelesen. Du bist eine solche Inspiration.

    AntwortenLöschen
  52. Du bist so eine starke Frau und du hast so tolle Mädels, ich weiß genau, dass ihr das zusammen schaffen werdet. Höhen und Tiefen gibt es immer im Leben, doch die wirst du meistern. Hast du ja schon immer toll geschafft. :)
    Ich wünsche euch für eure Zukunft alles Gute und Liebe.

    LG

    AntwortenLöschen
  53. Ich glaube, du musst gar keine starke Frau mehr werden. Ich weiß, dass du schon eine bist. Du hast zwei wunderbare Kinder, und allein diesen Schritt in die "Unsicherheit" zu gehen, hat schon so viel Stärke und Mut gefordert! Also lass dich nicht unterkriegen. Die Bilderbuchfamilie ist out und nervt. Außerdem habt ihr auch keinen Hund und kein Haus mit Garten, also was solls ;)

    AntwortenLöschen
  54. hey ich war erstmal sehr schockiert solche nachrichten zu lesen, ich selbst bin eine junge alleinerziehende mutter und weiß das man stark sein muss.

    Es wird nicht einfach werden und ich bin oft davor mir einfach eine decke über den kopf zu ziehen, aber bitte kopf hoch. Suche dir hilfe und menschen zum reden.

    Und bloß nicht drinnen verkriechen, was ich dir auch nicht zutraue, aber es wird nicht einfach werden.
    Fühle dich ganz doll gedrückt, als ich das gelesen hab, kamen mir die tränen und erinnerungen hoch, toi toi toi

    AntwortenLöschen
  55. liebe tati,
    du bist super! und in keinster weise talentlos, egal ob nähen, kochen, kinder bespassen, alltag meistern und nun auch als allein-erzieherin:-) es ist bestimmt schwer, aber du bist stark und deine kinder sind dir das wichtigste auf der welt - du schaffst es!
    ganz liebe grüße und drücker

    AntwortenLöschen
  56. Oh Mann, Tatii, das ist scheiße. Echt mal. Kopf hoch, Nase in den Wind, alles wird gut! Ich denk an Euch!

    AntwortenLöschen
  57. Euch alles gut. Ich glaube das du das super schaffen wirst!!!

    AntwortenLöschen
  58. Huch, was isn hier passiert?! Ich bin doch sehr erstaunt und noch gar nicht sicher, wie ich das hier einordnen soll...

    Ich bin seit einiger Zeit auch alleine. Ich bin zwar immer noch immer fertig, weil ich alles seit Anfang an allein wuppen muss, aber ich gestehe, dass mein Leben um Längen besser ist als vorher. Aber das kommt ja alles immer ganz auf die Hintergründe an.

    Deine kenne ich nicht. Aber wenn Du mal Hilfe brauchst oder Dich gerne mal austauschen möchtest mit anderen alleinstehenden Müttern, melde Dich gerne bei mir! Das hatte mir in der Anfangszeit sehr geholfen und hilft mir immer noch sehr. Die Mädels ohne Mann haben nämlich meist ne ganze schöne Power!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  59. Ich bin mir ganz sicher, dass ihr das schaffen werdet. Und irgendwann wird sicher wieder jemand in euer Leben treten, der nur zu gerne eine Rolle übernimmt von dir!
    Drück dich!
    Svenja

    AntwortenLöschen
  60. Und ich finde, Bilderbuchfamilien gibt es wirklich nur im Bilderbuch!

    Es liegt eher an jedem selbst welch Bilderbuch man fuehrt.

    Eins mit Mama, Papa und drei Maedchen.
    Mit Mama und zwei Maedchen.
    ...

    Solange das Buch aus Liebe zueinander besteht ist es das schoenste Bilderbuch!

    Fuehlt dich gedrueckt und alles Gute!

    AntwortenLöschen
  61. Ich habe bisher immer nur still gelesen (bin die Freundin von Mariechen Lillemo, bei der sie bei ihrem Besuch in Berlin gewohnt hat, wenn euer Treffen geklappt hätte, hätten wir uns kennengelernt...:-))und wollte heute aber mal laut sagen, dass ich das ganze traurig finde und dir einfach ganz vielKraft für die kommende zeit wünsche! Liebe Grüße!
    Kathrin (mamazeit-berlin.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  62. ach manno, ich finds immer so schade, wenn sowas passiert :-( aber dass du das schaffst und gut machen wirst, das steht für mich ausser frage!!!!
    fühl dich gedrückt!!!

    AntwortenLöschen
  63. Hab ich ja schon um FEZ gemerkt:( Aber ich bin mir sicher das du jemand neuen kennen lernst und das Juli, Martha und du auch zu dritt immer noch die tollsten seid! Wir müssen uns unbedingt mal wieder sehen:)

    AntwortenLöschen
  64. Ich schick dir Kraft und Mut,aber davon hast du soviel,daß du die von mir geschickte nur im Notfall zur Hilfe nehmen mußt:O)
    Ich bin mir so sicher,daß du dir dein Leben so zurechtrückst,das es dir und deinen Kindern gefällt und ihr glücklich und zufrieden seid,da mach ich mir keine Gedanken daß du das schaffst:O)
    Sei lieb gegrüßt Sabine

    AntwortenLöschen
  65. Mensch, das tut mir unheimlich leid für euch vier. Ich wünsche euch ALLEN (!) viel Kraft bei der Bewältigung dieser neuen (Lebens-) Aufgabe. Bitte tut alles dafür, dass die Mädels euch beiden weiterhin nahe sein können. Die Mädchen haben absolute Priorität - egal, wo ihr beide euch aufhaltet!!! Bitte macht euch klar, dass die Zukunft eurer Kinder von euch beiden abhängt, und ihr als Eltern über euren Problemen miteinander stehen müsst.

    Ihr schafft das!!! Ich wünsch euch nur das Beste.

    "Traurig sein hat keinen Sinn
    Die Sonne scheint auch weiterhin
    Das ist ja grad die Schweinerei
    Die Sonne scheint, als wäre nichts dabei." (Farin Urlaub, "Sonne")

    AntwortenLöschen
  66. Ohh man. Wieso passiert sowas immer nur den liebesten Menschen??
    Aber, auch ohne dich persönlich zu kennen, weiß ich, dass du eine ganze starke und taffe Frau bist. Deine kleinen werden dir mit ihrem Lachen zeigen, wie wichtig du bist, vor allem für sie! Du schaffst das! :-*

    AntwortenLöschen