19 August 2013

Geschwisterliebe

Ich kann mich noch gut erinnern, an den Tag, als Sabrina bei mir war, einen Schwangerschaftstest mitbrachte und mit mir zusammen die 3 längsten Minuten durchlebte. 
Und dann waren da plötzlich 2 fette rote Streifen auf dem Test. Ich war also schwanger. 
Nach einer schweren Zeit, die ihr alle nicht kennt. Oder nur 2, 3 von euch...
Ich hatte wahnsinnige Zukunftsängste, aber die Freude stieg von Woche zu Woche immer mehr.
Bei einer Feindiagnostig erfuhren wir, dass es ein Mädchen wird, obwohl die Ärztin zuvor sagte es sei ein Junge.
Als wir aus der Praxis rausgingen, sagte der Papa während er sich nochmal die Bilder ansah: ''Sie sieht aus wie eine dicke Martha.''
Kurz überlegt und einig gewesen, dass solch spontane Einfälle die Besten sind. Also war es beschlossene Sache und ich hatte die Martha im Bauch.

Zum Ende der Schwangerschaft hin, als es immer ernster wurde, stieg die Nervosität.
Wir versuchten Julietta mit unserer Hebamme zusammen, so gut wie möglich auf das neue Baby vorzubereiten.
Juli küsste mir täglich den Bauch, ölte ihn ein, half mir im Haushalt und das Zimmer einzurichten.
Aber sie wurde auch zunehmend eifersüchtiger. 
Hatte Wutausbrüche, sagte ''doofes Baby'', wollte lieber mit dem Papa kuscheln, weil ich ja die Martha hab...

Dann, nach 10 Monaten war der Tag der Geburt. Nachts gegen 12 Uhr gings los. 
Mein anderer Bruder Nico war da um auf Juli aufzupassen. 
''Es dauert sicher nicht so lang, wie die Geburt von Juli.'' sagte ich ihm, als wir gegen 2 Uhr Nachts mit dem Taxi  zum Geburtshaus fuhren.
Abends gegen 19 Uhr was sie nach einer nervenaufreibenden Geburt da. Unsere Martha. 
Nach 2 std fuhren wir wieder nachhause und weckten Juli auf, um ihr die wunderbarste Schwester zu zeigen.

Die ersten Nächte waren sehr schwer. Martha schlief viel, aber wenn sie wach war, weinte sie nur. Und ich mit ihr. 
Aufeinmal hatte ich Ängste. Ich könnte beiden zusammen nicht gerecht werden. Oder dass ich Martha nicht so sehr lieben konnte wie ich Juli liebe. Juli ist doch mein großes Mädchen. Meine nr 1.
Heute ist von diesen Gedanken nichts mehr übrig. Ich liebe diese beiden Kinder so bedingungslos wie nichts auf dieser Welt.
Und alle Ängste, sowie die Eifersucht von Julietta waren umsonst. 


Martha hat die beste große Schwester abbekommen, die es gibt.
 Ich bin so froh, zwei Kinder zu haben und nicht nur eins. Zwei Mädchen. Die für mich größten und schönsten Mädchen auf diesem Planeten.
Wie jedes Geschwisterpärchen, streiten auch meine Mädchen sich ab und zu. Aber noch öfter lachen, spielen und lieben sie sich. Bedingungslos. Und hoffentlich auf ewig.


Kommentare:

  1. Nichts ist so stark wie die Liebe zweier Schwestern ;) mit einer Schwester hat man eine ganz starke und unbeschreibliche Bindung ;)

    So ist es auch bei mir und meiner Schwester, auch wenn dazwischen 14 Jahre Unterschied liegen und sie jetzt erst in die Schule kommt! Diese Bindung ist soo stark <3

    AntwortenLöschen
  2. Och, hast du das lieb geschrieben! Fühlt Euch ganz doll gedrückt! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Deine Worte - denn genau so empfinde ich bei meinen 2 Mädels! Nur 22 Monate auseinander und auch wir hatten (und haben) hier manchmal Eiversucht, aber dann noch eine viiiiiel innigere und süßere Liebe....
    Achja,.....wenn ich Dein Foto sehe - sehe ich meine 2 ;-)
    So schön, dass wir sie haben - die Prinzessinen!

    lg Sandi

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhh welch wunderbaren Worte ❤

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das ist so so wunderschön geschrieben!
    Das war damals mit mir und meinem kleinen Bruder genauso und ich möchte ihn niemals mehr missen.Geschwister sind sooo wichtig!
    Deine Beiden können sich glücklich schätzen eine so wundervolle Mami zu haben - sei stolz auf dich!!

    Alles Liebe & Gute für euch
    <3

    AntwortenLöschen
  6. *schnüff*

    Hast du schön geschrieben.

    Ich habe auch 2 Kinder. MiniTriene fast 4 Jahre und MiniMann 7 Monate. Wenn ich sehe, wie die beiden aufeinander reagieren, könnte ich heulen. Es ist so toll. Ich wünsche mir vom Herzen, dass sie immer füreinander als Geschwister da sein werden. Auch später, im Erwachsenenalter.

    AntwortenLöschen
  7. Da kommen sie wieder, die Tränchen! Deine Gedanken sind auch meine Gedanken, nur dass ich noch kein Geschwisterchen im Bauch habe. Norea ist jetzt 1, natürlich denkt man dann irgendwann darüber nach, ob und wann das zweite Kind kommt. Wie ermutigend dann deine Worte! Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
  8. Ahhhhhhhh *-* ♥ wunderwunderwunderschön geschrieben :)

    AntwortenLöschen
  9. ahhhhh *-* ♥ wunderwunderwunderschön geschrieben :)

    AntwortenLöschen
  10. Suuper schöner Text!!! Ich hätte sooo soo gerne auch noch ein zweites Kind, ein Mädchen, aber daraus wird wohl erstmal nix! Aber deine beiden sind wirklich herzallerliebst!! <3
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. <3 Einfach wundervoll geschrieben. Ich werde ganz emotional. <3

    AntwortenLöschen
  12. schööööön. und genau deswegen möchte ich auch noch eine kleine schwester für elli, auch wenn das zweite vielleicht ein junge wird ;)
    ich lese so gern bei dir, deine mädels können von glück sagen so eine so tolle mama zu haben.
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  13. total schön!!!

    und ich kanns so gut nachvollziehen, die gedanken, ob man dem zweiten gerecht wird und es genauso lieben wird, wie die nr. 1... da hab ich ja ein bisschen schiss vor, ich will ja, dass keiner zu kurz kommt oder sich benachteiligt fühlt. aber das schaff ich schon :)

    AntwortenLöschen
  14. Sooo schön geschrieben! <3 Und dein Bild ist bezaubernd.
    Ich bin schon sooo gespannt, wie es bei uns wird, wenn die kleine Schwester nicht mehr 2, sondern 20 Monate alt ist.

    Liebe Grüße aus dem Süden ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Du sprichst mir aus der Seele.

    So ist es auch bei mir mit meinen zwei Mädels.

    LG Maddy

    AntwortenLöschen
  16. Das hast du wirklich sehr,sehr schön geschrieben. Ich habe auch eine Schwester und für nichts auf dieser Welt würde ich sie jemals hergeben. Geschwister sind wirklich was tolles! Bei uns ist gerade unser erstes Baby unterwegs, eine wirklich aufregende Zeit, so viele Fragen, so vieles worauf man zur Zeit wartet (den Bauch, die ersten Bewegungen, was wird es wohl werden)...und ich hoffe und wünsche mir, dass dieses Baby später auch einmal irgendwann ein tolles Geschwisterchen bekommt ;-)

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  17. Was für wunderbare Worte du geschrieben hast!! Ich denke das können alle Familien mit mehreren Kindern nachempfinden. Und du hast so recht, Geschwisterliebe ist einfach etwas unglaublich wunderbar schönes!! Nicht nur zwischen zwei Kindern,nein auch zwischen vier. Denn das merke ich auch immer wieder aufs Neue bei mir und meinen Geschwistern!

    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  18. Ohman :'( ich muss echt weinen.DANKE für diesen Post <3
    Ich habe vor einer Woche einen Test gemacht und erwarte jetzt mein zweites Kind.
    Ich habe auch furchtbare Zukunftsängste.
    Du hast mir gerade wirklich Kraft gegeben, mit diesen Zeilen.Ich HOFFE so sehr,dass auch ich die Kraft haben werde, zwei Kinder groß zu ziehen.

    AntwortenLöschen
  19. Ahh, Gänsehaut! Das hast du so schön geschrieben!

    AntwortenLöschen
  20. So, so schön! Ich selber habe auch 2 kleinere Schwestern und Geschwister sind das größte Geschenk! <3

    Mich würde sehr interessieren ob du schon Gemeinsamkeiten oder extreme Unterschiede vom Charakter festgestellt hast und wenn ja, welche?!

    Liebe Grüße,

    Laura / Räuberherz

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschöner Text und nicht zum ersten Mal verdrücke ich beim Lesen deines Blogs einige Tränchen.
    Geschwister sind was feines, Schwestern sind das allertollste ;) Ich bin froh große Schwester zu sein und meine "Kleine" zu haben, die mittlerweile so groß ist.

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe auch zwei Töchter. Es ist so toll.

    Danke für deine Worte.

    VLG Alexandra

    AntwortenLöschen
  23. Ein wunderschöner Text, mir ist gleich ganz warm ums Herz geworden :)

    AntwortenLöschen
  24. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  25. Hallo
    wunderschön geschrieben. Bin sehr begeistert und werde weiterhin deinen Blog verfolgen.
    Kinder sind das wunderbarste auf der Welt.

    LG

    AntwortenLöschen
  26. Toll geschrieben... ich habe Gänsehaut bekommen! :)

    AntwortenLöschen