19 September 2013

Tips von Mama zu Mama

Als Mama muss es manchmal schnell gehen und man muss so flink und schnell wie möglich durch die ganzen Hürden des Alltags kommen.
Deswegen möchte ich euch einen meiner 'jetzt muss es schnell gehen.'-Tips geben.
Vielleicht kennt den Tip ja eine(r) unter euch? Ich hab ihn von meiner Mama, die das immer bei Marc gemacht hat.

 Heute gabs Spaghetti zum Mittag. Für Martha natürlich klein geschnitten, da sie sonst schlingt und sich verschluckt.
Ich schneide die Spaghetti aber nicht mit Messer und Gabel durch, weil das umständlich ist und super lang dauert.
Also holt die Tassen oder Gläser raus und drückt mit der Öffnung auf die Spaghetti.

Das ganze mach ich ca 2-3 mal und schon sind alle Spaghetti so klein wie auf dem Bild und es gibt keine verschluckgefahr für Martha.

Guten Appetit :)

Kommentare:

  1. Der Tipp ist cool. :D
    Ich mach das immer mit ner Schere. ^^

    Liebste Grüße
    Danni

    AntwortenLöschen
  2. Auf die einfachsten Dinge kommt man manchmal nicht...Ich breche die Spagetti vorher klein oder greife ich zur Schere

    liebe Grüße
    Nancy
    KoBoldtDesign

    AntwortenLöschen
  3. Das muss ich mir merken, wie einfach!
    Die Schüssel ist übrigens von Anthropologie - ein wunderbarer Shop!!!

    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen
  4. Was für ne mega Idee!! Meine Kinder sind schon soooo groß, aber DARAUF wäre ich nie im Leben gekommen!!
    GGLG
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. YIHA das echt genial :)
    Muss ich mir merken vielen danke :)

    Übrigens lese ich total gerne deinen BLOG ♥

    Schönen Abend noch :)
    Lg Jeanette

    AntwortenLöschen
  6. Genialer Tip! Kannte ich noch gar nicht. Mit Messer und Gabel werden die Spaghetti v.a. nie so klein, wie ich sie haben will ;)

    Schau doch mal bei www.amor-geht-ins-netz.blogspot.de vorbei! Ich mag "Binas" pointierte Art zu schreiben sehr und finde außerdem, der Blog hat ein paar mehr Leser verdient ;)
    Ich selbst hab ich beim von blog zu blog klicken entdeckt.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tati,
    danke für Dein Tauschangebot zu den Retro-Stoffen. Aber eine andere Bloggerin war schneller....
    Ein toller Tipp, das mit der Tasse!!
    Liebe Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  8. :) Wir haben die Spaghetti vorher immer klein gebrochen, bevor sie ins Wasser kamen. Und in der Regel gibt's bei uns ohnehin nur kleinere Nudelsorten so wie Farfalle, Fusilli oder Suppennudeln. Allein, weil man die nicht wickeln muss und so weniger Sauce daneben geht und mehr im Bauch landet. :P

    Dein Tipp ist aber auch klasse und lässt sich schnell umsetzen, falls man mal das Zerbrechen vorher vergessen hat. :)

    AntwortenLöschen
  9. Das doch mal ein wertvoller Mama Tipp:-)
    Hab grad durchs Bummeln Deinen Blog gefunden,schön hastes hier!Werd öfter mal reinschauen...
    Liebe Grüße vom Nachbarblog
    die Ria

    AntwortenLöschen
  10. Habe ich, wie ich in der Krippe gearbeitet habe auch so gelernt ;-)
    Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
  11. Den Tipp kannte ich noch nicht! Danke fürs teilen. Werde ich bald ausprobieren.

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  12. Klasse Tipp, ich als "Nicht-Mami" schnipple meine Spaghetti immer klein *lach*

    AntwortenLöschen