03 Dezember 2013

Adventskalender mal anders

Dieses Jahr sollte der Kalender mal anders aussehen. 
Das musste er auch. Allein schon weil es ja jetzt 2 Kinder sind. (letztes Jahr hatte Martha noch keinen, da ich sie noch zu klein fand)
Und ich wollte nicht 2 Kalender machen mit kleinen Geschenken. Es sollte ein Kalender für beide sein.
Und ich hätte nicht gedacht, dass die Kinder sich SO SEHR über diesen Adventskalender freuen!

 Ich habe 24 Gedichte und Lieder die mit Weihnachten oder der Adventszeit zu tun haben rausgesucht und in jeweils 24 Umschläge gepackt. Diese habe ich mit kleinen bunten Klammern an eine Schnur geklemmt und über die Kinderzimmertür gehangen.

Jeden frühen Abend wenns dunkel wird und bevor es ins Bett geht, öffnen wir den jeweiligen Umschlag passend zum Tag.
Dann singt Juli: ''Märchenfrau, erzähl uns was. Du weißt schon was. So dies und das. Erzähl uns eine Geschiiiichte.''
Und dann fange ich an den Reim, die Geschichte oder das Lied vorzulesen/vorzusingen.
Ist es was zum singen, machen wir es gemeinsam. Denn Juli kennt eigentlich so gut wie jedes Lied.
Ich mag diesen Adventskalender :)

Apropos Adventskalender. Gestern war ein DIY von mir bei Josy auf dem Blog zusehen.
Schaut es euch schnell an und macht es nach :)

Kommentare:

  1. Wunderschön! Beste Adventskalenderidee, die mir in diesem Jahr begegnet ist und sie passt so wunderbar zu euch. Ich hoffe, ihr habt die ganze Adventszeit hindurch noch ganz viel Spaß damit! :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee, wird für's nächste Jahr gespeichert :-) LG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine wundervolle Idee! Ich bin sehr begeistert und froh endlich mal von einem Adventskalender zu lesen, hinter dem sich nicht jeden Tag eine Süßigkeit oder ein Spielzeug verbirgt. In den letzten Tagen habe ich auf ein paar Mamablogs sehr viel über die jeweiligen Adventskalender gelesen. Teilweise hab ich gar nicht zu Ende gelesen, Ich fand es echt schlimm, wieviel die Kinder in ihrem Adventskalender haben. So viele Spielsachen, wie sich da über die 24 Tage ansammeln, bekommt unser kleiner Mann nicht mal an Weihnachten. Wir haben einen klassischen Bilderadventskalender. Lorenz versteht das mit seinen 16 Monaten sowieso noch nicht so gut. Aber er biegt die Türchen mit großer Sorgfalt und höchster Konzentration zur Seite :)

    Dann wünsche ich euch zauberhafte Abende und eine schöne Adventszeit!

    Lieber Gruß!

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! Unkreativ wie ich manchmal bin (Zeitmangel), haben wir einen vom "kleinen Maulwurf" gekauft. Da sind kleine Bücher drin (z.B. ein Malbuch, ein "Wir-lernen-die-Uhr-Buch", usw.). Ich bin damit sehr zufrieden, aber für nächstes Jahr behalte ich das mal im Auge!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. so süß! Die Vorstellung, wie ihr zu dritt im Bett kuschelt und den Kalender öffnet.

    Das Zuckermädchen hat seit kurzem auch ein "großes Bett" ohne Gitterstäbe... wir kuscheln abends immer noch ein wenig und lesen ein kleines Buch. Erst lese ich es IHR vor und danach liest sie es mir noch einmal vor... mit ihren eigenen zuckersüßen Worten.

    "Bleib schön liegen, Mama, ich les dir was vor"

    Viele liebe Grüße
    Frl. Päng
    Bunte Knete

    AntwortenLöschen
  6. Das ist mal ein echt toller Kalender. Gemeinsame Zeit und Erlebnisse sind doch ein viel schöneres Geschenk als Schokolade oder irgendwelches Spielzeug, das dann im sowieso schon übervollen Kinderzimmer verschwindet!
    Toll, dass deine Kinder das zu schätzen wissen.
    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  7. Total schön - wir haben einen Geschichtenadventkalender und kuscheln uns vor dem Schlafen am Abend bei Kerzenschein unter die Decke und dann wird vorgelesen....Meine Kinder lieben diese Art von Adventkalender und ich finds auch super ;-)

    lg Sandi

    AntwortenLöschen