11 Februar 2014

2 Jahre Tragezeit



Auf dem Bild warst du noch klein. Ein paar Monate alt... 
Am 7. Lebenstag habe ich dich das erste mal getragen als wir zum Kinderarzt zur nächsten U gegangen sind.
Draußen war es eiskalt und du warst ganz warm an meinem Körper gekuschelt.
Unsere Herzen haben im Tuch miteinander gekuschelt, während ich dich durch die große weite Welt, was in wirklichkeit nur Berlin und später Essen war trug.  
So viele Stunden deines Lebens verbrachtest du schon im Tuch oder der Manduca. Die meiste Zeit davon schlafend. 
Wir spazierten gemeinsam, Körper an Körper durch Wälder, über Stock und über Steine,
durch den Großstadtjungle und seine Geschäfte, fuhren täglich Bahn im Tuch und spazierten am Strand von Usedom entlang.
Du hast tragend geschlafen und geweint. Hast gelacht und gestillt.
Egal ob ich dich vorne oder auf dem Rücken getragen habe, es war dein aller liebster Platz.
Du hattest immer eine tolle Aussicht und alles im Blick. Hast meinen Nacken geküsst und mir an den Haaren gezogen. Hast mir in den Ausschnitt deine gerade getrunkene Muttermilch gespuckt und deinen Kopf an mir abgelegt und dich angeschmiegt wenn du müde wurdest.
Zärtlich küsste ich immer deinen Babykopf und genoss deine Nähe und diese Leichtigkeit durchs tragen.


Und jetzt sitz ich hier, schreibe diese Zeilen und weine, weil diese unglaublich schöne und intensive Zeit zuende geht, oder schon ist?!
Obwohl du erst 2 bist, willst du seit einigen Tagen ein richtig großes Kindergartenkind wie deine Schwester sein.
Willst selbst laufen und in der Bahn deinen eigenen Platz zum sitzen haben.
Du willst jeden morgen auf dem Weg zum Kindergarten und mittag auf dem Weg Nachhause  'auf der Mauer, auf der Lauer' spielen und die höchsten Mauern besteigen, auf denen du mit deiner Schuhgröße 23 entlang läufst und singst.
Auch bei sehr kurzen Ampelphasen darf ich dir nicht über die Straße helfen indem ich dich kurz trage, nein du willst selbst laufen, bleibst mitten auf der Straße stehen, weil ein Stein auf dem Boden liegt, während die Autos schon hupen und mit mir schimpfen, dass ich dich auf dem Arm über die Straße tragen soll.
Jetzt trägst du dein eigenes Baby, deine Puppe selbst in der Puppentrage durch die Welt, statt dich von mir tragen zu lassen.
In der Bahn hast du dich immer an der Stange festhalten wollen wenn du in der Manduca warst. 
Jetzt setzt du dich ganz selbstverständlich auf einen Sitz mit deinen kurzen Beinchen, die so schnell lang werden und mit denen du nun durchs Leben spazierst. 
Gott sei dank noch eine Weile an meiner Hand.



 

Kommentare:

  1. Wundervoller Post zum Tragen!
    Ich bin glücklich, dass unsere Tragezeit noch ein Weilchen dauern wird :-) Vor kurzem sind wir auf die Manduca umgestiegen. Und auf den Rücken. Max liebt es! Mittlerweile will er überhaupt nicht mehr in den Kinderwagen.
    Ich liebe es mein Baby durch die Welt zu tragen <3
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Schnüfff 2x erlebt..und bin ich dankbar es ein drittes mal erleben zu dürfen! tragen ist wunderbar!.Sie werden soo schnell groß!ihr hattet die beste Zeit! und ihr habt sie genossen!
    Halte an den Erinnerungen!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. ach, ich weine gleich mit! ich bin auch so eine tragemama (im fräulein hübsch mei tai fast immer) und mein junge und ich, wir lieben es sehr! aber ich fürchte mich schon vor diesem tag, über den du hier schreibst! alles liebe und kopf hoch! selina

    AntwortenLöschen
  4. Schnief. Ja... Die Zeit vergeht so schnell.

    Schön geschrieben, vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  5. Sei nicht traurig....du hast es toll gemacht...und noch besser....du lässt sie groß werden......es ist doch immer wieder einnlos lassen♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich werde auch immer ganz wehmütig, wenn ich eine Mama mit einem Tragling sehe. <3

    Die Tragetuchzeit ist bei uns ja nun auch schon eine ganze Weile her. Aber ab und zu, und manchmal auch öfter als mir lieb ist ;-), genießt unser Töchterchen das auf dem Arm getragen werden noch sehr. :-)

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja, wir haben unsere Tochter auch sehr lange getragen, denn Kinderwagen ging so überhaupt nicht. Leider konnte sie schon Ende des 10. Monats laufen und jetzt will sie weder geschoben noch getragen werden... wir kommen also kaum noch vorwärts geschweige denn irgendwo hin... Mir fehlen die langen Spaziergänge mit Trage und die Unterhaltungen mit dem Papa :(

    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich das so lese, bin ich voll traurig, dass ich meinen Großen nicht länger und öfter getragen habe *schnüff* Aber mein Kleiner kommt dafür in den Genuss. Ihn habe ich direkt aus dem Krankenhaus getragen.

    AntwortenLöschen
  9. Ganz toll geschrieben und auch ich habe Tränen in den Augen.
    Mit 2 Jährigen "Ich kann das alles alleine Mama" - Kindern ist dass alles nicht so einfach.
    Ich habe auch so ein kleines Exemplar zuhause.
    Klar bin ich stolz - sie sowieso wenn alles alleine geht, aber es macht auch traurig.
    Getragen habe ich auch gerne, dass durfte ich jetzt vor kurzem noch eine Runde auf dem Kindertrödel aber weiss Gott nicht so lange wie ich es gerne gemacht hätte!

    LG aus Essen

    AntwortenLöschen
  10. jetzt wein ich.... bei uns ist es schon etwas länger her, der wildfang wollte so mit 1,5 jahren nicht mehr und ist soooo groß, absoluter wahnsinn.

    glg!!
    claudia (die manchmal den ollen meitai streichelt) ;-)

    AntwortenLöschen