05 März 2014

Wir brauchen Hebammen - DEMO

 Heute war die Mahnwache/Demo zum Erhalt der Hebammen/Geburtshilfe in der Essener Innenstadt.
Organisiert wurde das ganze größtenteils in der Regionalgruppe- Essen 'WIR für Hebammen' auf Facebook.
Es kamen etwa 300 Menschen und wirkten fleißig mit. 
Hebammen, Hebammenschülerinnen, Hebammenstudentinnen, Mütter, Väter, Kinder, Großeltern, ... alle waren sie da und haben Krach gemacht, Unterschriften gesammelt, gesungen und mehr.
Der Anlass dieser Veranstaltung war kein schöner, aber es war schön zu sehen, wie Menschen in so einer Situation zusammenhalten.

Radio Essen war auch da und hat über die Demo und den Anlass berichtet und Interviewt wurde unter anderem auch eine Hebamme aus dem Krankenhaus wo ich ein Praktikum absolviert habe.
Auch die WAZ war vor Ort und der WDR.
Wart ihr auch auf einer Demo oder geht ihr noch?

Kommentare:

  1. Ich sprach mit einer Mutter im Kiga, die auch Hebamme ist. Sie meinte, dass sie die ganze Situation auch als Chance sieht, dass die Politik sich eine Lösung einfallen lassen muss. Weil ja im Grundgesetz verankert ist, dass in Deutschland bei jeder Geburt eine Hebamme anwesend sein muss. Ich bin jedenfalls sehr gespannt was am Ende bei der ganzen Sache rauskommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein. Du hast recht ABER es soll ja auch die Berufsbezeichnung aussterben und es soll bzw wenn das alles so wahr wird dieser Albtraum, dann gibt es nur noch "geburtsassistentinnen des Arztes" diese dürfen allerdings bei weitem nicht das machen wie jetzt sondern nur assestieren und sind über den Arzt mitversichert.

      Löschen