24 Mai 2014

Babymassage


Letztes Wochenende habe ich nun auch nach meiner Ausbildung zur Stillberaterin noch meine Babymassagekursleiterin gemacht.
Geplant war das schon länger, nur an der Umsetzung haperte es aus finanziellen Gründen.
Ich war bereits im März für diese Fortbildung angemeldet und musste absagen. Im Mai aber gab es eine Sonderfortbildung und ich machte Nägel mit Köpfen.
 


Schon als Martha geboren war, interessierte ich mich für die Babymassage. Speziell für die Indische und bekam von Jenny das Buch 'Sanfte Hände' von Leboyer geschenkt.
Meine Hebamme zeigte mir damals ein paar einfache Handgriffe und zusammen mit dem Buch klappte es ganz gut. Ich besuchte aber keinen Kurs, sondern machte es Zuhause mit Martha allein.

Bei der Fortbildung lernte ich die Indische und auch die Schwedische Babymassage kennen, die ich nun beide anwenden kann und schon ganz bald auch als Kurs anbiete.
Wir lernten bei der Fortbildung, wie wir Kurse geben, die Massagetechnik, und auch all das, was drum herum eine Rolle spielt.
Da wären zum Beispiel Lieder die wir dabei singen, welche Öle geeignet sind und welche nicht, in welcher Position man sein Baby am besten massiert und auch viel Theorie über Leboyer und Schneider.
Und wir lernten auch Baby-Yoga und die Reflexzonenmassage etwas kennen und können es nun anbieten.
 

 
Dies wird nicht meine letzte Fortbildung sein. Ich habe noch so viel geplant!
Bald wird es auch eine Homepage geben, wo ich die Stillberatung anbiete, wo man Termine für meine Stillgruppe und Babymassagekurse findet und mehr.
Der Name für dieses 'Kind' ist nun gefunden und sobald die Homepage online geht, gebe ich euch bescheid.
 
Für meinen ersten Babymassagekurs habe ich noch Plätze frei und freue mich auf Teilnehmer.
Wenn ihr also aus Essen kommt (oder Nähe und bereit seid her zu fahren) und ein Baby im alter von 4 Wochen bis circa 4 Monaten habt, könnt ihr euch gerne per email für meinen ersten Kurs anmelden.
Die Emailadresse findet ihr rechts am Rand meines Blogs.
Ich freue mich schon sehr und halte euch auf dem Laufenden.
 


Kommentare:

  1. Hallo,

    die Idee hatte ich auch schon mal und großes Interesse an der Ausbildung. Blöde Frage: Braucht man für die Ausbildung ein eigenes Kind oder kann das auch an einer Puppe erlernt werden?


    Liebe Grüße,

    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch. Das sind tolle Fortbildungen,
    auch auch später sicherlich viel Freude machen.
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen