21 November 2014

Rezept: Apfel-Zimt Marmelade


Herbst-/Winterzeit bedeutet Apfel zeit. Und Marmeladen Zeit ist eh immer.
Marmelade kann man nie genug essen!
Also ran an die Kochtöpfe, fertig los!

Diese Dinge benötigst du:
Je nachdem wie viel Marmelade du kochen möchtest die richtige Menge an Äpfel.
Ich sage nun einfach mal 1,5 Kg (ohne Gehäuse).
ca 250 ml Wasser oder Apfelsaft. Oder halb-halb.
500 g Gelierzucker.
Ein wenig Zitronensaft.
Zimt. In Pulverform oder eine Stange.
Ein Kind das beim Äpfel schneiden hilft.
Messer und Holzbrettchen.
Kochlöffel.
Kartoffelstampfer.
Und zu guter letzt die Gläser wo die Marmelade rein soll und hübsche Aufkleber oder anderen Kram zum dekorieren.


So machst du die Marmelade:
Äpfel mit Schale klein schneiden und mit Wasser oder Apfelsaft in einen Kochtopf geben und bis sie weich sind kochen lassen.
Dann die Äpfel mit dem Kartoffelstampfer stampfen.
(Wer keine Stücke mag muss die Äpfel pürieren).
Zunächst eine ordentliche Portion Zimt dazu geben, sowie den Gelierzucker und Zitronensaft.
Jetzt lässt du das ganze nochmal 5 Minuten köcheln und rührst dabei.
(Vorsicht das blubbert und spritzt wie bekloppt und ist suuuuper heiß).
Danach nimmst du den Topf von der Platte, spülst die Gläser und dazugehörigen Deckel ganz heiß aus und füllst die Marmelade rein.
Wenn du das berühmte 'Klack' beim öffnen haben möchtest, stelle die Gläser wenn sie verschlossen sind für 10 Minuten auf den Kopf.

Guten Appetit und viel Spaß beim Frühstücken :)


Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker und passend für die Jahreszeit! Ich mag Äpfel in rohem Zustand überhaupt nicht, deswegen freu ich mich immer über Gekochtes. Das kommt neben den Bratäpfeln auf meiner To-Do Rezepteliste an erste Stelle!
    glg tina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Tatti,
    diese Marmelade ist bei uns auch immer der Renner und Kinderpunschmarmelade.

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Mjam, das ist ne tolle Idee fürs Wichteln oder als Mitbringsel! Dankeee!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich lecker an, ich bin ja ein bekennender Zimt-Fan. Wenn die Zeit neben dem Kekse backen noch reicht, werde ich das Rezept auf jeden Fal lasuprobieren, scheint ja schnell zu gehen :-D Und Äpfelkleinschneider habe ich ja genug ;-)

    Lg
    SIssy

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe diese Marmeladekombination. Manchmal geb ich noch etwas Honig und Vanille bei...mhmmm
    Habs gut!
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen